12. Juni 2018 / 11:41 Uhr

Weltmeister Matthias Ginter zeigt beim SPORTBUZZER seinen WM-Koffer

Weltmeister Matthias Ginter zeigt beim SPORTBUZZER seinen WM-Koffer

Heiko Ostendorp
Twitter-Profil
Alles dabei? Weltmeister Matthias Ginter öffnet für den SPORTBUZZER seinen WM-Koffer.
Alles dabei? Weltmeister Matthias Ginter öffnet für den SPORTBUZZER seinen WM-Koffer.
Anzeige

Was nimmt man so mit, wenn man als deutscher Nationalspieler zur WM fährt? Matthias Ginter öffnet für den SPORTBUZZER sein Reisegepäck und liefert einen exklusiven Einblick. Auch Toni Kroos verrät, was in den Koffer gehört.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am Dienstag startet der Sonderflug LH2018 in Frankfurt mit wertvoller Fracht: Die deutsche Nationalmannschaft beginnt ihr Projekt Titelverteidigung mit dem Trip nach Moskau. Nach der Landung geht es weiter ins beschauliche und rund 40 Kilometer südwestlich von Russlands Hauptstadt gelegene Watutinki. 10.000 Einwohner, ein paar Ladengeschäfte, ganz viel Ruhe. „Die Mannschaft ist in ihrer taktischen Reife und technischen Qualität hoch entwickelt“, erklärte Joachim Löw vor dem Start des WM-Abenteuers. Das müsse sie nun ab dem ersten Gruppenspiel am Sonntag gegen Mexiko auch auf den Platz bekommen. „Die Details müssen stimmen, daran müssen wir arbeiten“, sagte der Bundestrainer.

Mehr zum DFB-Team

Um Detailfragen geht es jedoch nicht nur bei Taktik oder Spielfluss – auch der Inhalt der Spielerkoffer muss stimmen. Ein paar Erinnerungen an die Lieben zu Hause, einige Utensilien, die das körperliche und seelische Wohlbefinden steigern sollen. Matthias Ginter ist in Sachen Turniergepäck schon Profi. 2014 wurde er Weltmeister, 2016 holte er mit dem DFB-Team Olympiasilber, im vergangenen Jahr gewann er den Confed Cup. Dieser Mann weiß, was man mitnimmt – und gewährt dem SPORTBUZZER einen exklusiven Einblick in seinen Koffer (Foto oben).

Abflug im Regen: Das deutsche Team auf dem Weg nach Russland

„Fußball-Sachen schon in Moskau“

„Meine Fußball-Sachen sind schon in Moskau, deshalb sind hier ausschließlich private Dinge wie Kulturbeutel, Black Roll oder Nahrungsergänzungsmittel von BeGreen dabei“, sagt der Gladbacher zum SPORTBUZZER. „Ich freue mich auf Russland, weil die WM zu den größten Ereignissen einer Karriere gehört.“

Alle WM-Quartiere der deutschen Nationalmannschaft

Zur Galerie
Anzeige

Ähnlich dürfte das auch Toni Kroos sehen. Der Champions-League-Sieger von Real Madrid öffnete sein Reisegepäck am Montagabend in der Pro7-Sendung „Late Night Berlin“ und berichtete via Skype zugeschaltet von seinen letzten Besorgungen: Eine Dreierpackung Zahnbürsten und die Biografie von Sänger Robbie Williams: „Die werde ich beenden, hab’ ich schon angefangen“, verriet der 28-Jährige und gestand, dass sich die Nationalspieler um viele Dinge nicht selbst kümmern müssten. „Grundsätzlich ist es ja so, dass uns der Arsch schon ein bisschen hinterhergetragen wird. Sprich: So viel muss ich gar nicht mitnehmen. Das meiste ist schon da.“

Mehr zur Weltmeisterschaft

Ein Leben aus dem Koffer erwartet Ginter, Kroos und Co. in Russland also nicht. Das macht es angenehm, da der Aufenthalt ja möglichst lange andauern soll – auch wenn die letzten Testspielauftritte die WM-Euphorie hier und da ein wenig getrübt haben. Beim Wettanbieter Bet90 kann man gar darauf setzen, von welchem Team die DFB-Elf aus dem Turnier befördert wird. „Topfavorit“ für diese Aufgabe ist der potenzielle Achtelfinalgegner Brasilien. Aber: Die geringste Quote gibt es auch bei dieser Spezialwette auf den Titelgewinn der deutschen Mannschaft.

Was weißt du über den deutschen WM-Kader? Teste dein Wissen im SPORTBUZZER-Quiz!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt