24. April 2018 / 13:45 Uhr

Wenn der Pfosten parteiisch ist: Das war der Spieltag der Kreisliga 2

Wenn der Pfosten parteiisch ist: Das war der Spieltag der Kreisliga 2

Nicola Wehrbein
Neustadts Elvis Gacaferi (rechts, in einem früheren Spiel) trifft doppelt.
Neustadts Elvis Gacaferi (rechts, in einem früheren Spiel) trifft doppelt. © Chris Hanke
Anzeige

Ein Elfmeter scheppert ans Aluminium, auf der Gegenseite ist er dann aber drin. Dann kann man das Spiel nur schwer gewinnen. Anders läuft es beim MTV Engelbostel-Schulenburg, der erst Chance um Chance versiebt, ehe Arne Sohnemann seinen Auftritt hat ... Die größten Neuigkeiten der Kreisliga 2 gibt es hier im Spieltags-Überblick.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Pfosten trägt ein Wacker-Trikot


Der TSV Poggenhagen hatte in der ersten Halbzeit gegen den FC Wacker Neustadt die Vorentscheidung auf dem Fuß. Aber beim Stand von 1:0 stand der rechte Pfosten beim Strafstoß von Mirco Rode im Weg. „Die Partie hätte in beide Richtungen kippen können, Chancen gab es hüben wie drüben, so waren wir die Glücklichen“, sagte Wacker-Coach Bernd Bockhop. Und sie kippte zugunsten der Gäste. Elvis Gacaferi machte es vom Punkt besser und glich aus (54.). Später (80.) traf er auch zum 2:1-Endstand für die Neustädter.

Die besten Torjäger aus Hannovers Amateurfußball in der Saison 2017/18.

Zur Galerie
Anzeige

Sogar der Trainer spielt, weil viele fehlen


„Katastrophe, keine Leute, also keine personellen Alternativen. Auswechseln konnte ich ab der 55. Minute mangels Akteuren auch nicht mehr, und dann fehlte uns natürlich hinten raus die Kraft“, sagte Niels Albrecht, der Trainer des TuS Garbsen II. Albrecht stand sogar selbst auf dem Feld, doch es half nichts gegen den Mellendorfer TV. Bis zur 77. Minute stand es zwar noch 2:3, doch dann legte der MTV noch drei Tore durch Nils Gottschalk (2) sowie Karamo Conteh zum 2:6 nach.

Das spektakulärste Spiel des Spieltags in der Kreisliga 2

Die leichten Bälle gehen daneben, der komplizierte sitzt 


Die Offensive des MTV Engelbostel-Schulenburg zündete Angriff um Angriff. In steter Regelmäßigkeit tauchten Steen Zimmermann, Finn Mügge und Co. vor dem Kasten des TSV Bokeloh auf – und vergaben reihenweise beste Tormöglichkeiten. Teils kläglich. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Arne Sohnemann nahm das Leder volley nach einer
Ecke und versenkte die Kugel (33.). Nach dem 4:0-Sieg in der Fremde ist der MTV weiterhin auf Aufstiegskurs. Die Bokeloher strudeln bedenklich den Abstiegsplätzen entgegen.

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Zur Galerie

Mit reichlich Erfahrung: Die alten Spartaner machen den Unterschied


Die Führungsspieler sind wieder an Bord – und schon läuft es bei Sparta Langenhagen. „Unsere Routiniers wie Kapitän Cem Erkan oder Vahit Erdem sind in vielfacher Hinsicht wertvoll, sie haben die nötige Ruhe am Ball, ein gutes Spielverständnis und ziehen das gesamte Team mit“, erklärte Coach Jamal Miri, „allerdings hat Luthe uns auch machen lassen.“ Die Langenhagener besiegten den TSV Luthe II mit 5:0. TSV-Trainer Zeljko Durbic musste Akteure an die Erste abstellen, „Priorität hat bei uns der Nichtabstieg der Bezirksligamannschaft“, erklärte er. Andere fielen aus privaten Gründen oder verletzungsbedingt aus.

​Und das waren die Ergebnisse:

TSV Mühlenfeld II - BG Elze 0:1

SV Frielingen - TSV Schloß Ricklingen 1:4

TSV Poggenhagen - FC Wacker Neustadt 1:2

TSV Bokeloh - MTV Engelbostel-Schulenburg 0:4

TuS Garbsen II - Mellendorfer TV 2:6

Sparta Langenhagen - TSV Luthe II 5:0

TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II - TSV Berenbostel 2:0

Garbsener SC - TSV Mariensee-Wulfelade 3:1

Die Bezirksliga in der Zusammenfassung
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt