12. März 2018 / 12:13 Uhr

Werders U19: Knappes Ergebnis, aber deutlich überlegen

Werders U19: Knappes Ergebnis, aber deutlich überlegen

Stefan Freye
War mit der Leistung seiner Elf nicht einverstanden: Werders U19-Coach Marco Grote.
Trotz des knappen Ergebnisses "sehr zufrieden": Werder-Coach Marco Grote. © Frank Thomas Koch
Anzeige

Das 1:0 über Schlusslicht Chemnitzer FC klingt knapper als es in Wirklichkeit war

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

        
            

Von der Papierform her war es eine ganz klare Sache. Schließlich traten die Fußballer von Werders U19 als Tabellendritter der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost beim Schlusslicht Chemnitzer FC an. Insofern überraschte ihr schlichter 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg schon ein bisschen. „Aber dieses Ergebnis spiegelt unsere Überlegenheit nicht im Geringsten wider“, meinte Trainer Marco Grote – und zeigte sich „sehr zufrieden“ mit dem Auftritt seines Teams.

Man ahnt es: Die Geschehen verlief denkbar einseitig, nur die Tore fehlten auf Bremer Seite. Das heißt: Einen Treffer landeten sie ja, und zwar durch David Philipp in der 16. Minute. Nur
fielen danach eben keine weiteren Tore. „Obwohl wir ein richtig gutes Spiel gemacht haben“, so Grote. Während sich der Gastgeber in der eigenen Hälfte verschanzt hatte und nur selten einmal die Mittellinie überquerte, arbeitete sich die U19 an seinem dichten Abwehrnetz ab. Nicht vergeblich, denn die Bremer kamen schon regelmäßig zu Torchancen. Aber an zählbaren Ergebnissen mangelte es, weil der Abschluss oft missriet. Gleichwohl stand am Ende ein ungefährdeter Erfolg des Gastes – und deshalb war das Duell in Chemnitz auch nicht nur von der Papierform her eine klare Sache.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt