Szene aus dem Gruppenspiel zwischen Werders U21 und der SV Hemelingen. © Mats Vogt

Werders U21 gewinnt den Dodenhof-Cup

Bremen-Ligist schlägt den BSC Hastedt im Finale mit 2:1 / Ismet Akman sorgt für die Entscheidung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Zuschauer hatten sich bereits auf ein abschließendes Elfmeterschießen gefreut. Dann wurde das Finale des Dodenhof-Cups aber doch noch in der regulären Spielzeit entschieden. Mit einem Foulelfmeter sicherte Ismet Akman, Neuverpflichtung von Union 60, den Fußballern von Werder Bremen III einen 2:1 (0:0)-Erfolg über den BSC Hastedt. „Aufgrund der zweiten Halbzeit verdient“, meinte Werder-Coach Andreas Ernst.

Tatsächlich hatte seine Mannschaft nach der Pause mehr von der Partie gehabt. Die frühe Hastedter Führung durch Yagmur Horata (49.) konterte der spätere Turniersieger postwendend mit dem Ausgleich von Darius Strode (55.). Wenig später vergab Werders Bokary Bejong sogar die Werder-Führung, als er einen Strafstoß am Tor vorbei setzte (67.). Doch die eigentliche Überraschung des Turniers war das unterlegene Finalteam. „Wir können mithalten“, meinte BSC-Trainer Samet Deli – und er dürfte wenig Widerspruch erfahren haben.

Dabei wies der Coach des Landesligisten darauf hin, dass die Hastedter, ähnlich wie Werder, noch auf einige Spieler hatten verzichten müssen am Sonnabend. Unter anderen fehlte in Simon Cakir und Kapitän Mustafa Celik die Stammbesetzung im Sturm. „Wir sind stolz, denn das Turnier ist positiv verlaufen“, fasste Deli also die Tage in der Pauliner Marsch zusammen. Ver­mutlich verbuchte der Trainer auch die ­erste Halbzeit des Endspiels als Erfolg. Da hatten sich die Teams nämlich ein ziemlich aus­geglichenes Spiel geliefert. Dabei hatte ausgerechnet der Ex-Werderaner Yagmur ­Horata die beste Chance vergeben, als er kurz vor der Pause allein auf Werder-Keeper Tariq Olatunji zulief, aber schwach abschloss (39.).

Im Spiel um den dritten Platz hatte es noch eine Überraschung gegeben. Es endete mit einem 2:1 (1:0)-Sieg des Landesligisten SV Hemelingen gegen die favorisierte BTS ­Neustadt.

Bremen Liga Bremen-Liga (Herren) Landesliga Bremen (Herren) Region/Bremen SV Werder Bremen III (Herren) BSC Hastedt (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE