08. Februar 2018 / 15:02 Uhr

Werders U21 mit standesgemäßem Testspielsieg

Werders U21 mit standesgemäßem Testspielsieg

Mario Nagel
svw-bsv-038
Werder-Coach Andreas Ernst. © Mario Nagel
Anzeige

Die Mannschaft von Trainer Andreas Ernst schlägt den Kreisligisten TSV Achim mit 6:0 / Ernst: "Eine bessere Trainingseinheit"

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die U21 des SV Werder Bremen hat am Mittwochabend einen lockeren 6:0 (3:0)-Testspielerfolg eingefahren. Gegen den Verdener Kreisligisten TSV Achim setzte sich der Bremen-Ligist bei Minusgraden und auf einem vereisten Kunstrasenplatz deutlich durch. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Werder-Coach Andreas Ernst. „Wir haben den Gegner dominiert und viele gute Angriffe gezeigt. Hinten haben wir nichts anbrennen lassen, es war eine bessere Trainingseinheit für uns“. Bereits in den vergangenen Jahren hatten die Bremer in der Winterpause gegen den TSV Achim getestet, sodass es auch in dieser Vorbereitung zu einer Neuauflage kam. „Die Rückrunde in der Ober- und Regionalliga fängt früher an als bei uns, sodass diese Gegner meist nicht mehr zu Testspielen verfügbar sind“, begründet Ernst.

Doch auch die Achimer wussten den Bremen-Ligisten durchaus zu fordern. „Sie waren sehr bemüht“, lobt Andreas Ernst. Dennoch dauerte es nur bis zur sechsten Minute, ehe Mamadou Ibrahima Diop über die rechte Seite geschickt worden war und jenen Lauf mit der 1:0-Führung krönte. Nachdem Eugen Uschpol einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen gesetzt hatte (22.), legte Jonas Haubner per Heber noch vor der Pause das 3:0 nach (32.). In der zweiten Halbzeit änderte sich schließlich nicht viel am Bild der Partie. Werders U21 war drückend überlegen und erspielte sich eine Chance nach der anderen. „Wir haben gegen Ende viel liegengelassen“, ärgerte sich Ernst ein wenig. Zuvor hatten Gianfranco Confuorti (52./54.) und Sergen Simsek (60.) das Ergebnis allerdings schon auf ein standesgemäßes 6:0 hochgeschraubt, sodass die Chancenverwertung nur bedingt ins Gewicht fiel.

Am kommenden Wochenende steht für die Grün-Weißen dann der vorerst letzte Test auf dem Programm. Am Samstag wartet mit dem Regionalligisten SV Drochtersen/Assel dabei aber ein ganz anderes Kaliber auf die Osterdeich-Kicker. „Da werden wir dann auch mal hinten reingedrückt und müssen viel gegen den Ball arbeiten. Unsere Rückrunde startet aber erst am 3. März, sodass da noch einige Testspiele kommen werden“, verrät Andreas Ernst. Viel hänge jedoch von den Witterungsbedingungen der kommenden Wochen ab, weil die potenziellen Gegner nur bei Spielausfällen verfügbar sind. „Wir stehen da beispielsweise im Kontakt mit der U23 des FC St. Pauli“, so der Bremer Übungsleiter, der in Pascal Kangah zudem noch einen Neuzugang zu vermelden hatte. Kangah ist ein syrischer Flüchtling und schloss sich nun dem Bremen-Ligisten an.

Mehr zur Bremen-Liga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt