USER-BEITRAG Marc Pfitzner steuerte beim 1:2 gegen Meppen den Führungstreffer bei, konnte die Niederlage damit jedoch nicht verhindern. © Nordphoto

Werders U23 sichert sich Platz drei

Beim Alertec-Targobank-Cup in Leer muss die Nouri-Elf Meppen und RW Essen den Vortritt lassen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Als Dritter, hinter den Mannschaften von Rot-Weiß Essen sowie dem SV Meppen, vor Frisia Loga, beendeten die Fußballer von Werders U23 den Alertec-Targobank-Cup in Leer. „Er hat uns viele wichtige Erkenntnisse geliefert“, meinte Trainer Alexander Nouri. Kein Wunder, dass er schwerpunktmäßig auf die Erfahrungen seines Teams gesetzt hatte. Bereits zum Auftakt gegen den SV Meppen hatten die Bremer nicht in die Favoritenrolle schlüpfen können. Der Regional­ligist war nach dem Treffer von Neuzugang Marc Pfitzner zwar in Rückstand geraten, drehte die Partie in der 45-minütigen Spielzeit allerdings zum 2:1-Erfolg. Auch beim 0:3 gegen Rot-Weiß Essen hatte die U23 nicht so recht ins Spiel gefunden. Die Grün-Weißen sicherten mit dem 3:0 gegen Gastgeber Frisia Loga (Tore: Rother, Capin, Vollert) im abschließenden Spiel des Blitzturniers immerhin den dritten Rang. Ale­xander Nouri: „Wir befinden uns momentan in einem Prozess, wo die Spieler ihre Erfahrungen auf dem Platz sammeln müssen, vom Zweikampfverhalten über das Stellungsspiel bis hin zur Intensität.“ Bevor seine Mannschaft gegen die Sportfreunde Lotte in die 3. Liga startet (31. Juli), steht noch ein Test beim FC Groningen (23. Juli) auf dem Programm.

3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Region/Bremen SV Werder Bremen II (Herren) SV Meppen (Herren) Rot-Weiss Essen (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige