12. August 2018 / 15:12 Uhr

Werders U23 zumindest leichter Favorit

Werders U23 zumindest leichter Favorit

Stefan Freye
Erst nach fünf Spieltagen können wir sagen, wohin die Reise geht, sagt Björn Schierenbeck.
"Erst nach fünf Spieltagen können wir sagen, wohin die Reise geht", sagt Björn Schierenbeck. © KARSTEN KLAMA
Anzeige

Regionalligist gastiert beim ebenfalls gut gestarteten TSV Havelse

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

So ein Spiel kann eine ganze Menge verändern: Vorm 4:0-Erfolg über den HSV II hatten die Kicker von Werders U 23 lediglich zwei Punkte in der Regionalliga Nord gesammelt. Ihr Start galt als okay, war angesichts der Gegner – Wolfsburg II (0:0) und Norderstedt (2:2) – und der Umstände auch als ganz ordentlich zu bezeichnen. Ihrer Rolle als Topfavorit waren die Bremer in den ersten Spielen allerdings nicht im vollen Umfang gerecht geworden.

Seit dem überzeugenden Sieg im kleinen Nordderby gelten sie allerdings als Topmannschaft, und so gehen sie auch an diesem Sonntag um 18 Uhr in das Auswärtsspiel gegen
Tabellenführer TSV Havelse zumindest als leichter Favorit. „Aber der Gegner ist auch sehr gut gestartet“, sagt dazu Werders U 23-Leiter Björn Schierenbeck. Ihm geht es derzeit ein bisschen zu schnell: „Erst nach dem fünften Spieltag können wir sagen, wohin die Reise geht.“ Das soll nicht heißen, dass Schierenbeck nicht an die Qualität der Mannschaft glaubt.

Er weiß allerdings, dass in dieser Phase noch längst nicht alles rund laufen muss. Schließlich wird das Team allein durch die diversen Personalwechsel immer wieder vor Herausforderungen gestellt. In Havelse werden zwar drei Talente dabei sein, die in der vergangenen Woche noch im Trainingslager der Profis in Grassau dabei waren. Aber Joshua Sargent, Jan-Niklas Beste und Fridolin Wagner stiegen deshalb erst am Sonnabend in die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel ein.

Zudem ist das eigentliche Aufgebot noch immer nicht komplett: Es fehlen einige Verletzte, Isiah Young ist nach der Roten Karte in Norderstedt noch eine Partie gesperrt, und zudem wird nach Verstärkungen gesucht. „Wir wollen den Kader noch um zwei weitere Spieler ergänzen“, sagt Schierenbeck.

Mehr zu Werder U23
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt