Erik Niemann (vorn) versucht den Distanzschuss des Merkwitzers Mario Scholz abzublocken. Erik Niemann (vorn) versucht den Distanzschuss des Merkwitzers Mario Scholz abzublocken.  © Andre Kamm
Erik Niemann (vorn) versucht den Distanzschuss des Merkwitzers Mario Scholz abzublocken.

Wermsdorf II/Luppa hält Kasten sauber und holt Sieg gegen Merkwitz

Kreisklasse: Borna zieht bei Gohlis/Kreinitz II den Kürzeren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Kreisklasse, Staffel Ost: SpG Wermsdorf II/Luppa – SV Merkwitz 2:0 (1:0). Beide Mannschaften mauerten nicht und boten den Zuschauern ein ansehnliches Spiel mit vielen Torszenen. In der 12. Minute steckte Christian Döring auf Dominic Lewick durch. Dieser nutzte die Lücke in der Merkwitzer Abwehr und schob die Kugel am herauseilenden Torhüter David Münch zum 1:0 ein. In den folgenden Minuten gelangen einige schnelle Angriffe über Marc Käseberg, der immer wieder Lewick im Angriffszentrum suchte.

Tim Körner und der eingewechselte Stefan Kühn hatten weiter gute Möglichkeiten. Nach 34 Minuten die erste klare Merkwitzer Chance aber Sven Zschäbitz zielte nach einer Ecke vorbei – weitere Merkwitzer Möglichkeiten folgten bis zum Pausenpfiff. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zunächst ein Schlagabtausch. So langsam setzen sich die Merkwitzer in der Wermsdorfer Hälfte fest. Torhüter Staude musste nach 58 Minuten gegen Schober und David zweimal Kopf und Kragen riskieren um die knappe Führung zu halten. Weiter viel Getümmel vor und im Wermsdorfer Strafraum – die Platzbesitzer in dieser Phase mit wenig Entlastung nach vorn, aber auch dem Glück des Tüchtigen.

Als Kunze in der 68. Minute nach einer Freistoßvorlage knapp am Merkwitzer Tor vorbei köpfte, folgte kurz darauf das 2:0. Lewick setzte sich auf der linken Seite durch. Seine scharfe Flanke von der Grundlinie verwertete Christian Döring zum Ausbau der Führung. Merkwitz nicht geschockt, sondern mit einer Großchance zum Anschlusstreffer durch Scholz. Am Ende brachten die Spieler aus Luppa und Wermsdorf das Ergebnis über die Zeit und heimsten damit drei weitere Punkte ein. A. Kamm

Wermsdorf/Luppa: Staude, Franke, Niemann, Winkler, Döring, Herzog (Kunze), Wolf, Lochert, Körner (Kuster), Käseberg, Lewick (Kühn). Merkwitz: Münch, Schubert, Schönfelder, Morstein, Zschäbitz (Steinbacher), Schmidt (Balzer), Milek (Sonnenburg), Scholz, Schober, Moritz, Reißig. Schiedsrichter: Enrico Pfütze. Z.: 45.

Kreisklasse Meißen: SpG Gohlis/Kreinitz II – SV Borna 2:1 (1:1). Mit einem Sieg hätte der SV Borna in der Tabelle an den Hausherren vorbeiziehen können. Die erste große Chance hatten die Gastgeber in der 9. Minute, als sie aus rund 16 Metern einen Kopfball auf das Bornaer Tor setzten. Oliver Grund im Kasten hielt den Ball jedoch. In der 23. Minute erreichte ein genauer Pass von Janke Sven Zoike, der platziert abschloss.

Der Gohliser Hüter Roy Schmidt lenkte den Ball zur Ecke. In der 26. Minute schaffte Zoike mit einem flachen Schuss das 0:1. In der 44. Minute landete eine Flanke im Bornaer Strafraum, die Danny Seemann zum 1:1-Ausgleich nutzte. Die Entscheidung fiel dann nach der Pause in der 66. Minute, als Seemann – von der Torauslinie kommend – zum 2:1 einschoss. In der 72. Minute setzte Gutsche noch einen Ball knapp über das Gästetor. G. Seidel

SV Borna: Grund, Naji, Friedrich, Schreiber (85. Kühne), Kochale, Janke, Thamm, Pietsch, Möbius (61. A. Dechert), Zoike, Abdi.

Region/Leipzig Kreis Nordsachsen 1.Kreisklasse Kreis Nordsachsen Intersport-Höcke Kreisklasse Ost (Herren) 1.Kreisklasse Kreis Meißen (Herren) SpG Wermsdorf II / Luppa (Herren) SV Merkwitz SV Borna SV Merkwitz (Herren) SpG Wermsdorf / Luppa

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige