09. Januar 2018 / 13:04 Uhr

Werner zurück im Training – Ruhe bei RB Leipzig vor dem Topspiel gegen Schalke

Werner zurück im Training – Ruhe bei RB Leipzig vor dem Topspiel gegen Schalke

Anne Grimm
Das Training von RB Leipzig am 9. Januar 2018 (Dirk Knofe) (23)
RB-Coach Ralph Hasenhüttl bat sein Team am Dienstag Morgen zum ersten Training in Vorbereitung auf die Partie gegen den FC Schalke 04. © Dirk Knofe
Anzeige

Neugierige Blicke will RB Leipzig vor dem Start in die Rückrunde vermeiden. Topstürmer Timo Werner tastet sich nach seinem grippalen Infekt wieder ans Mannschaftstraining heran. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Eine Woche nach seinen Teamkollegen aber pünktlich fünf Tage vor dem Rückrundenstart am Samstag (18.30 Uhr) gegen den FC Schalke 04 ist Timo Werner am Dienstag ins Training von RB Leipzig zurückgekehrt. Ein grippaler Infekt hatte den Stürmer in der vergangenen Woche geschwächt. Bei seiner ersten Einheit wurde der Nationalspieler aber noch nicht voll belastet. Auch sein Offensivpartner Yussuf Poulsen absolvierte wegen leichten muskulären Problemen im Oberschenkel nur eine Laufeinheit.

JETZT Durchklicken: Das Training von RB Leipzig in Vorbereitung auf die Partie gegen den FC Schalke 04

Das Training von RB Leipzig am 9. Januar 2018 (Dirk Knofe) (2) Zur Galerie
Das Training von RB Leipzig am 9. Januar 2018 (Dirk Knofe) (2) © Dirk Knofe
Anzeige

Emil Forsberg ist nun der Einzige, der in diesem Jahr noch nicht mit der Mannschaft auf dem Platz stand. Bereits nach dem 2:0-Sieg im Testspiel gegen Dukla Prag am Samstag sagte Trainer Ralph Hasenhüttl zur Bauchmuskelzerrung des schwedischen Nationalspielers: „Bei Emil sieht´s nicht gut aus. Die Ansätze sind noch immer gereizt und er hat noch immer Beschwerden. Deshalb müssen wir vorsichtig sein.“ Er wird zum ersten Heimspiel des Jahres nicht im Kader stehen. Seit mehr als fünf Wochen plagt sich der Offensivspieler nun schon mit der Verletzung herum.

RB ist heiß auf Revanche

In dieser Woche will der Tabellenfünfte vor dem Topspiel gegen die zweitplatzierten Schalker so wenig wie möglich preisgeben und lässt deshalb kein einziges Mal komplett öffentlich trainieren. Nur am Dienstag und Donnerstag dürfen Fans und Journalisten in den ersten 20 Minuten bei der Erwärmung am Cottaweg zusehen. Zum Saisonstart am 19. August unterlag das Hasenhüttl-Team im Pott mit 0:2 und ist nun heiß auf eine Revanche. „Wir haben dort im Hinspiel ein richtig gutes Spiel gemacht und haben durch einen fragwürdigen Elfmeter und ein Kontertor verloren. Das wollen wir gerade rücken“, meint RB-Coach Ralph Hasenhüttl.

Dick eingepackt, aber immerhin wieder an Bord: Timo Werner absolviert das Vormittagstraining mit RB Leipzig.

Posted by LVZ Sportbuzzer on Dienstag, 9. Januar 2018

Kapitän Willi Orban warnt: „Schalke ist in der Saison bekannt dafür, dass sie sehr stark sind. Auch mit ihrer taktischen Variabilität nach vorn schwer ausrechenbar. Aber wir sind gewappnet, haben in der Pause nicht viel verloren von unserer Power und sind vom Kopf her frischer. Von daher mache ich mir keine Sorgen.“ Nur zwei Punkte trennen die Leipziger in der Tabelle von den Königsblauen.

Mehr zu RB Leipzig
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt