07. Februar 2018 / 20:57 Uhr

West Ham United: Patrice Evra findet nach Fan-Tritt neuen Klub

West Ham United: Patrice Evra findet nach Fan-Tritt neuen Klub

Angelo Freimuth
Twitter-Profil
2016 absolvierte Patrice Evra sein letztes von 81 Länderspielen für Frankreich.
2016 absolvierte Patrice Evra sein letztes von 81 Länderspielen für Frankreich. © getty/Hangst
Anzeige

Wenige Monate nach dem Aus bei Olympique Marseille heuert Frankreichs ehemaliger Nationalspieler Patrice Evra bei Premier-League-Klub West Ham United an. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nur wenige Monate nach seinem unrühmlichen Aus bei Olympique Marseille hat Patrice Evra einen neuen Klub gefunden. Der 36-Jährige unterschrieb bei West Ham United einen Vertrag bis Saisonende und kehrt damit dreieinhalb Jahre nach dem Wechsel von Manchester United zu Juventus Turin zurück in die Premier League.

"Es ist großartig, zurück zu sein und ich bin West Ham sehr dankbar, dass sie mir eine Chance geben, meinen Job zu machen. Man realisiert gar nicht, wieviel Glück man hat und allein, heute Morgen aufzuwachen und zu wissen, dass ich mit meinen neuen Teamkollegen trainieren werde, hat mich zum Lächeln gebracht", wird Evra auf der Website der "Hammers" zitiert.

Mehr zur Premier League

Marseille-Aus nach Fan-Tritt

Erst im Januar 2017 hatte der Linksverteidiger nach elf Jahren sein Comeback in der französischen Ligue 1 gefeiert. In der laufenden Saison absolvierte der Routinier neun Pflichtspiele für Olympique Marseille, ehe er beim Europa-League-Spiel gegen den portugiesischen Vertreter Vitoria Guimaraes völlig ausrastete: Als Fans von der Tribüne an den Spielfeldrand drängten und Marseilles Spieler konfrontierten, trat Evra einem Zuschauer in Karate-Manier ins Gesicht.

Die UEFA reagierte mit aller Härte und sperrte den 36-Jährigen für alle internationalen Wettbewerben. Auch Marseille distanzierte sich von dem früheren französischen Nationalspieler und löste den Vertrag mit Evra auf. Seitdem war der Abwehrspieler vereinslos gewesen.

Hart aber (un)fair: Die Rüpel der Bundesliga

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt