IMG_KSV_Holstein_vs_Eint_1_1_M41264AI Die Stahrohrkonstruktion der Westtribüne wackelte bedenklich beim Pokalspiel der Störche gegen Eintracht Braunschweig. © Agentur 54°
IMG_KSV_Holstein_vs_Eint_1_1_M41264AI

Westtribüne des Holstein-Stadions wurde überprüft

Statische Grundelemente sind nicht betroffen - Maßnahmen werden diskutiert

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Für das Punktspiel des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel gegen Greuther Fürth am Sonntag wird es nach ersten Einschätzungen keine Reduzierung der Zuschauer-Kapazität geben. Da sich beim Pokalspiel der Kieler am vorigen Freitag gegen Eintracht Braunschweig (2:1) ein Bodenblech auf dem neuen Teil der Westtribüne verformt hatte, war der betreffende Bereich während der Partie geräumt worden. Am Montag untersuchte eine Expertenkommission die beschädigte Stelle.

„Die Statiker haben den Fehler vermutlich gefunden und erklärt: Es sind keine statischen Grundelemente betroffen“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Schwenke am Montag. Die Fachleute wollen am Dienstag mit der Stadt als Eigentümer des Stadions und dem Bauordnungsamt den Fehler analysieren und über etwaige Maßnahmen diskutieren.

Region/Kiel Holstein Kiel Fussball 2. Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige