14. September 2018 / 16:26 Uhr

Wiedersehen nach langer Zeit - Wildeshausen trifft auf Hude

Wiedersehen nach langer Zeit - Wildeshausen trifft auf Hude

Nico Nadig
Fußball
SV Atlas -
VfL Wildeshausen Trainer Marcel Bragula
Seestraße
Geplant: 12.07.2018, 19:30 bis 20:00
Wildeshausen-Coach Marcel Bragula hat großen Respekt vor dem Aufsteiger Hude. © Ingo Moellers
Anzeige

Während der VfL Wildeshausen drei Punkte einplant, will der Liga-Neuling FC Hude den Aufstiegsaspiranten ärgern

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wann der FC Hude zuletzt in einem Punktspiel auf den VfL Wildeshausen getroffen ist, weiß FC-Coach Lars Möhlenbrock nicht – vor fünf oder sechs Jahren schätzt er. Und tatsächlich sieht Möhlenbrock darin etwas Positives. "Ich habe zu einem Spieler gesagt, dass Wildeshausen in diesem Jahr das ist, was wir vergangene Saison in der Kreisliga waren. Der VfL kennt jedes Team, da kommt es uns vielleicht zugute, dass wir schon so lange nicht mehr gegeneinander gekickt haben", mutmaßt der Coach. Trotzdem hat der Aufsteiger gegen den aktuellen Spitzenreiter die Außenseiterrolle inne. Das soll aber nicht heißen, dass der FC Hude im Krandelstadion einfach Punkte herschenkt. Möhlenbrock: "Wir wollen den VfL ärgern. Das Gute ist, ich muss vor solchen Spielen keine Brandrede halten, um die Jungs zu motivieren." 

Der FCH-Coach hat viel Respekt vor dem VfL, umgekehrt verhält es sich allerdings auch nicht anders. VfL-Trainer Marcel Bragula lobt den FC für seine Arbeit: "Hude ist zwar Aufsteiger, hat durch seine gute Arbeit aber eine gewisse Qualität. Jedem Spieler muss bewusst sein, dass das eine ganz harte Nuss wird." Bragula rechnet mit einer spannenden Partie. Seine Taktik behält er erst mal für sich, denn der FCH unterscheidet sich laut des Trainers von den vorherigen Gegnern des VfL. Bragula: "Es gibt da ein paar Besonderheiten, auf die wir reagieren werden. Aber wir richten uns nicht komplett nach dem Gegner, sondern wollen unser Spiel durchbringen."

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Wildeshausen

Mehr zur Bezirksliga Weser-Ems 2
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt