DSC_6288 Die Krandel-Kicker haben auch in Brake den nächsten Sieg im Blick. © Ingo Moellers
DSC_6288

Wildeshausen und Brake tauschen das Heimrecht

Weil der Platz im Krandelstadion unbespielbar ist, tragen die beiden Bezirksliga-Teams das Topspiel nun auf Kunstrasen aus

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der VfL Wildeshausen hatte sich auf ein Topspiel gegen den SV Brake im heimischen Krandelstadion gefreut. Tabellenführer gegen den direkten Verfolger mit vielen Zuschauern, die der Elf von Trainer Marcel Bragula mit ihrer Unterstützung zum neunten Sieg im neunten Spiel helfen sollten. Doch dann zog der Herbststurm Xavier über die Region und hatte viel Regen im Gepäck. In der Folge wurden die Plätze in Wildeshausen gesperrt. VfL und SV einigten sich jedoch darauf, das Heimrecht zu tauschen. Brake verfügt über einen Kunstrasenplatz, auf dem sich es am Sonntag ab 15 Uhr nun um drei Punkte geht. "Ich beschwere mich nicht, dass wir jetzt nicht zu Hause spielen. Besser, das Spiel ist in Brake als dass es unter der Woche auf einem Nebenplatz nachgeholt wird. Außerdem sind wir nicht bei 'Wünsch dir was', sondern bei 'So ist es'. Jammern ist verboten", stellt Bragula klar. Wie genau die direkte Vorbereitung aussieht, musste spontan entschieden werden, da das Abschlusstraining aufgrund der gesperrten Plätze nicht auf dem Rasen veranstaltet werden konnte. "Vielleicht gehen wir in die Soccerhalle", sagt Bragula.

Zum Spiel: Es ist die absolute Spitzenbegegnung der Bezirksliga Weser-Ems. Es ist wahrscheinlich, dass Wildeshausen oder Brake in die Landesliga aufsteigen. Der VfL weist 24 Punkte und +33 Tore nach acht Spielen auf, Brake hat 21 Punkte und +21 Tore. Zusammen kassierten beide Teams erst sechs Gegentreffer.  "Beide Teams rufen derzeit ihre Qualität ab. Aber die Saison ist noch sehr jung, wir haben noch nichtmal ein Drittel hinter uns", sagt Bragula. Sollte der VfL jedoch gewinnen, hätte er einen komfortablen Vorsprung von sechs Punkten und dann mindestens 14 Toren. Das wäre keine Vorentscheidung, jedoch ein deutlicher Fingerzeit. Die Aufgabe für die Bragula-Elf ist jedoch schwer. In der Saison 2016/17 verlor der SV zu Hause nur gegen den VfB Oldenburg II – wie auch am vergangenen Spieltag – und siegte in 13 von 16 Partien bei 66:12 Toren.

Bragula hat den Gegner beobachtet und festgestellt, dass dieser keine Schwachstelle hat. "Auf der Bezirksebene gibt es bei Mannschaften oft einen Schwachpunkt, beispielsweise einen Linksverteidiger, der nur einen rechten Fuß hat oder einen Innenverteidiger der entweder recht klein oder langsam ist. Dieses Leck kann man dann ausnutzen, aber Brake ist überall gut besetzt", meint Bragula. Ob es Spieler gibt, auf die seinen Mannen besonders achten müssen? "Ja. Elf", merkt der VfL-Coach trocken an und zählt dann auf: starker Torwart, stabile Defensive teilweise mit Oberliga-Erfahrung, pfeilschnelle Außenspieler, treffsichere Stürmer. "Die durchschnittliche Qualität der Braker ist oberhalb der Bezirksliga", fasst Bragula zusammen. Auch im mannschaftstaktischen Bereich sei Brake weit vorne. Trotzdem sei sein VfL nicht chancenlos, nichtmal Außenseiter sei er. "Wir sind auch stark gestartet und haben keine Schwäche", betont Bragula.

Einen Nachteil, dass das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen wird, sieht der Wildeshausen-Trainer nicht. "Auf einem guten Naturrasenplatz spielt man auch nicht anders. Der Platz in Brake wurde restauriert und ist sehr gut", meint Bragula. Er erwartet einen Gegner, der nicht im Hurra-Stil attackieren, sich jedoch vor heimischem Publikum auch nicht hintenreinstellen und und ein Abwehrpressing aufziehen wird. Personell sieht es insgesamt gut aus beim VfL. Maximilian Seidel musste am Dienstag gegen BW Bümmerstede jedoch angeschlagen ausgewechselt werden. Ob er fit wird, ist noch nicht klar.

Region/Bremen Bezirk Weser-Ems Bezirksliga Bezirk Weser-Ems 2 (Herren) VfL Wildeshausen-SV Brake (08/10/2017 17:00) VfL Wildeshausen (Herren) SV Brake (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige