11. Januar 2018 / 00:00 Uhr

Wilfried Rohloff als Vorsitzender wiedergewählt

Wilfried Rohloff als Vorsitzender wiedergewählt

Jürgen Lenz
Gestern Abend als Vorsitzender des FC Schönberg 95 bestätigt: WilfriedRohloff. Seit September 2009 leitet er den Verein.
Gestern Abend als Vorsitzender des FC Schönberg 95 bestätigt: WilfriedRohloff. Seit September 2009 leitet er den Verein. © Jürgen Lenz
Anzeige

Mitglieder des FC Schönberg setzen auf Kontinuität / Der Verein betreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Mitglieder des FC Schönberg 95 setzen auf Beständigkeit. In einer Neuwahl des Vorstands bestätigten sie gestern Abend Wilfried Rohloff (63) als Vorsitzenden und Jugendwart. Ebenfalls das Vertrauen der Mitglieder erhielten Sven Wittfot als sein Stellvertreter, Patrick König als Schatzmeister, Jens Upahl als Pressewart sowie drei Beisitzer:

Reinhard Zillmer als Ehrenamtsbeauftragter, Andy Hentschel als Schiedsrichterobmann und Uwe Becker für den Bereich Sponsoring. Die Nachfolge von Thomas Becker als Kassenwart trat gestern Abend Martina Hafemeister an.

„Ich freue mich sehr auf die reizvolle Aufgabe.“ Das sagte Wilfried Rohloff bereits nach seiner ersten Wahl zum Vorsitzenden des FC 95 im September 2009. Die Übernahme des Chefpostens im überregional erfolgreichen Fußballclub nannte er eine „große Herausforderung.“ Er trete als Nachfolger von Uwe Blaumann in große Fußstapfen, sagte der Grevesmühlener, der von 1993 bis 1998 stellvertretender Vorsitzender bei Blau-Weiß Grevesmühlen war – und von 1998 bis 2006 Vizepräsident beim Grevesmühlener FC. Im FC Schönberg ist ihm die Freude erhalten geblieben. Danach gefragt, warum er als Vorsitzender weitermachen will, antwortete er vor der Wiederwahl gestern: „Es macht mir Spaß.“

Mehr zum FC Schönberg

Dem FC Schönberg 95 gehören nach Rohloffs Auskunft knapp 400 Mitglieder an. Ein Großteil sind Kinder und Jugendliche. Sie profitieren vom hohen Engagement des Schönberger Fußballclubs für den Nachwuchs. „Es sind insgesamt elf Mannschaften im Kinder- und Jugendbereich“, erläutert der Vorsitzende. Der Verein deckt alle Altersbereiche ab: von den G-Junioren bis zu den derzeit besonders erfolgreichen A-Junioren.

In seinem Jahresbericht erwähnte Rohloff Höhen und Tiefen. Der FC verabschiedete sich aus wirtschaftlichen Gründen aus der Regionalliga, die Mitgliederzahlen gingen zeitweise zurück, das langjährige Vorstandsmitglied Manfred Bolten verstarb. Auf der Erfolgseite: die Kinder- und Jugendarbeit und das Gewinnen weiterer Sponsoren. Hauptsponsor bleibt Palmberg. Zusätzliche Einnahmen bringt eine Beitragserhöhung von maximal zwei Euro pro Monat.

Wilfried Rohloff dankte gestern Abend besonders den Ehrenamtlichen und Sponsoren. Er kündigte für den Vorstand an: „Wir werden so weiterarbeiten – und vielleicht noch erfolgreicher.“ Landrätin Kerstin Weiss sagte, sie sei zuversichtlich, dass der FC Schönberg weiter erfolgreich sein werde.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt