Wilhelmshaven-Urteil: Die Reaktionen aus dem Netz © dpa/Twitter/Sportbuzzer

Wilhelmshaven-Urteil: Die Reaktionen aus dem Netz

Das Urteil des BGH zugunsten des SV Wilhelmshaven könnte ein sportpolitisches Erdbeben auslösen. Erste Reaktionen aus dem Netz.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der SV Wilhelmshaven hat einen spektakulären Rechtsstreit für sich entschieden: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den 2012 von der FIFA Zwangsabstieg des Clubs aus der Regionalliga für unwirksam erklärt.

Dieser war vollstreckt worden, weil die Wilhelmshavener keine Ausbildungsentschädigung für den Spieler Sergio Sagarzazu an zwei vorherige Clubs des Argentiniers zahlen wollten. Dies sieht allerdings die FIFA vor.

Doch in den Statuten des NFV fehle diese rechtliche Grundlage jedoch, hieß es im Urteil des BGH: "Dabei muss die Regelung eindeutig sein, damit die Mitglieder des Vereins die ihnen eventuell drohenden Rechtsnachteile erkennen und entscheiden können, ob sie diese hinnehmen oder ihr Verhalten entsprechend einrichten wollen."

Reaktionen der Netzgemeinde:

Der SV Wilhelmshaven selbst berichtet von vielen Glückwünschen, die an den Club herangetreagen werden:

Thomas Nowag hat derweil bereits einen unkonventionellen Vorschlag in Petto, wie der SV Wilhelmshaven entschädigt werden könnte:

Auch "Onkel Benz" fordert einen Aufstieg:

"@Teddy Tria" möchte hingegen erst einmal abwarten und mahnt zur Besonnenheit:

Es gibt auch kritische Töne. "Ralf G" hat beispielsweise kein Verständnis dafür, dass der SV Wilhelmshaven die geforderte Ausbildungsentschädigung nicht zahlen wollte:

Und Sven Hausmann ist einfach nur baff, dass der kleine niedersächische Küstenort plötzlich im deutschlandweiten Interesse steht:

Region/National

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige