12. November 2017 / 16:09 Uhr

"Wir können es umdrehen": Buffon schwört Italien auf Schweden-Rückspiel ein

"Wir können es umdrehen": Buffon schwört Italien auf Schweden-Rückspiel ein

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die letzten Kräfte mobilisieren: Italien-Keeper Gianluigi Buffon möchte zum sechsten Mal an einer WM-Endrunde teilnehmen.
Die letzten Kräfte mobilisieren: Italien-Keeper Gianluigi Buffon möchte zum sechsten Mal an einer WM-Endrunde teilnehmen. © imago
Anzeige

Dem viermaligen Weltmeister Italien droht das WM-Aus. Im morgigen Rückspiel muss die Squadra Azzurra ein 0:1 gegen Schweden umbiegen. Torwart-Legende Gianluigi Buffon blickt voller Optimismus auf das entscheidende Play-off-Rückspiel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Italiens Torwart-Legende Gianluigi Buffon hat vor dem entscheidenden Spiel gegen Schweden in den Play-offs für die kommende Fußball-WM den Kampfgeist seiner Mannschaft beschworen. "Wir wissen, wie wichtig dieses Spiel gegen Schweden für uns, für die Nation und für die Geschichte der Nationalmannschaft ist", sagte der 39 Jahre alte Nationalspieler am Sonntag.

Am Montag (20.45 Uhr) muss Italien in Mailand im Rückspiel gegen Schweden den Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen. Andernfalls sind die Italiener das erste Mal seit fast 60 Jahren nicht bei einer Fußball-WM dabei. In Stockholm hatte Italien am Freitagabend 0:1 verloren, die Ausgangslage ist daher mehr als bedenklich. Bei einem einzigen Gegentor bräuchte die Squadra Azzurra mindestens drei Tore, um das Ticket für Russland zu lösen.

Noch ist alles drin: Buffon hofft auf seine sechste WM-Teilnahme

Der erfahrene Buffon hat seinen Optimismus dennoch behalten: "Wir können es umdrehen". Dafür braucht es in Mailand allerdings eine deutliche Steigerung. Bereits nach der Niederlage stimmte die italienische Presse die Bevölkerung auf das wichtige Play-off-Rückspiel ein. "Jetzt kommt es aufs San Siro an", titelte etwa die La Gazzetta dello Sport. Der Torwart von Juventus Turin würde in Russland 2018 zum sechsten Mal an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Italien hat wie Deutschland viermal den WM-Titel geholt und war nur 1958 nicht bei einer WM dabei.

Qualifiziert sich Italien nicht für die WM, könnte es am Montag der letzte internationale Auftritt Buffons für die Azzurri sein. "Es ist in meiner Karriere so oft passiert, dass ich an wichtigen Kreuzungen stand", sagte Buffon. Ein Sieg ändere nichts an seiner persönlichen Zukunft in der Nationalmannschaft.

Gianluigi Buffon: Seine Karriere in Bildern

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt