19. März 2018 / 08:57 Uhr

Wird die laufende Saison auch in der Region Hannover verlängert?

Wird die laufende Saison auch in der Region Hannover verlängert?

Christoph Hage
Ärgerte sich über die Spielabsage: FC Lehrte-Trainer Willi Gramann.
Ärgerte sich über die Spielabsage: FC Lehrte-Trainer Willi Gramann. © Sascha Priesemann
Anzeige

Auch an diesem Wochenende hieß das Motto in Hannovers Amateurfußball eher "Trainieren statt spielen". Zahlreiche Partien wurden wegen zu großer Verletzungsgefahr und unbespielbaren Plätzen abgesagt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

# mistwetter – dieser Hashtag bei einem Facebook-Eintrag des SV Ramlingen/Ehlershausen trifft es wohl am besten. Der Schnee vom vergangenen Freitag hat den Kickern in und um Hannover zum wiederholten Mal in einem Winter, der einfach kein Ende nehmen will, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wenn überhaupt, konnte wie in Mellendorf auf Kunstrasenplätzen gespielt werden – aber auch die Plastikwiese war beileibe keine Garantie dafür. Hieß es an diesem Wochenende noch „Trainieren statt spielen“, wird es schon bald heißen: „Spielen statt trainieren.“ Das Saisonende ist nicht mehr fern.

​Freiwillige Helfer versuchen Plätze vom Schnee zu befreien

Der Bezirksligist FC Lehrte sowie der FC Neuwarmbüchen und der TuS Altwarmbüchen II aus der 1. Kreisklasse 1 hatten bis zuletzt gehofft, dass ihre Heimspiele über die Bühne können. Das Trio ging als letzte der Vereine aus dem Nordosten Hannovers vor dem Wetter in die Knie. Freiwillige Helfer hatten am Sonnabend noch versucht, den Platz am Hohnhorstweg vom Schnee zu befreien – vergeblich.

"Verletzungsgefahr wäre zu groß gewesen"

„Es hat keinen Zweck gehabt. Wir hätten gerne gespielt“, sagte FC-Trainer Willi Gramann. „Wir hatten eine Schneedecke, klar, aber am Sonnabend sah der Platz noch einigermaßen gut aus“, ergänzte Neuwarmbüchens Spartenleiter Zbigniew Kaminski. „Durch den Frost in der Nacht wäre die Verletzungsgefahr aber zu groß gewesen.“

Das sagen Hannovers Amateurtrainer zum Ausfall-Problem:

Zur Galerie
Anzeige

Zu dieser Erkenntnis ist letztlich auch die Reserve des TuS Altwarmbüchen gekommen, die mit ihrem Heimspiel gegen den SV 06 Lehrte II eigentlich auf den Kunstrasenplatz des Soccerparks in Engelbostel ausweichen wollte – gestern Mittag wurde auch diese Partie abgesagt.

​Wird die Saison verlängert?

Was muss eigentlich noch passieren, damit der NFV-Kreis Region Hannover die laufende Saison verlängert, so wie es der benachbarte Kreis Hildesheim höchstwahrscheinlich machen wird? „Ich hoffe, nichts weiter, das kann ich jetzt noch nicht sagen“, sagt Thorsten Schuschel, Spielausschussvorsitzender im Bezirk sowie im hannoverschen Kreis. Am Dienstag sitze das Gremium im Tagungsraum der Heeßeler Sporthalle zusammen, werde über die weiteren Schritte beratschlagen.

„Natürlich wird die Situation mit jedem Spiel, das ausfällt, schwieriger. Das ist ja kein Geheimnis. Im Bezirk dürften wir jetzt mittlerweile am Pfingstwochenende angekommen sein“, sagte Schuschel. Doppelspieltage unter der Woche werde der Aussschuss natürlich versuchen, zu vermeiden. Bei den vier betroffenen Kreisligisten solle noch einmal nachjustiert werden.

Mehr zum Amateurfußball in der Region Hannover
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt