Patrick Pohl (am Ball) – hier in einem früherem Spiel – erzielte beim 5:2-Sieg gegen Wustrow drei Tore für die Triner. Patrick Pohl (am Ball) – hier in einem früherem Spiel – erzielte beim 5:2-Sieg gegen Wustrow drei Tore für die Triner. © Marco Schwarz
Patrick Pohl (am Ball) – hier in einem früherem Spiel – erzielte beim 5:2-Sieg gegen Wustrow drei Tore für die Triner.

Wustrow muss Punktgewinn nach elf Minuten abhaken

Lokalrivale SV Rot-Weiß Trinwillershagen gewinnt beim TSV mit 5:2.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Graal-Müritz. Das war ganz nach dem Geschmack von Christian Puziak. Der Spielertrainer des SV Rot-Weiß Trinwillershagen war mit der Leistung seiner Mannschaft in der Partie der Fußball-Landesklasse I beim TSV Wustrow rundum zufrieden. „Das war ein bärenstarker Auftritt von uns, vor allem in der ersten Halbzeit“, meinte er nach dem 5:2-Erfolg beim Tabellenletzten. Der hatte seine Heimspiel auf Grund des nicht bespielbaren Platzes in Wustrow nach Graal-Müritz verlegt und musste bereits nach wenigen Minuten seine Chancen auf einen Punktgewinn begraben. „Wir haben die Partie innerhalb von elf Minuten nach dem Anpfiff verloren“, ärgerte sich TSV-Coach Olaf Schuldt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Trinwillershagen bereits dreimal getroffen. Zunächst war es Tom Borowski, der zum 1:0 für die Gäste einnetzte (2.) Dann erhöhten Patrick Pohl (vom Elfmeterpunkt) und Kapitän Brian Kozlowski auf 3:0. „Wir haben uns vorher in der Kabine auf das Spiel eingeschworen, wollten unbedingt gewinnen. Wir haben dann auch losgelegt wie die Feuerwehr“, lobte Christian Puziak. Schuldt haderte indes mit der Defensivleistung seiner Mannschaft. „Wir waren zu weit weg, haben zu wenig Kontakt zu den Gegenspielern gehabt.“

Die Rot-Weißen spielten weiter nach vorn und belohnten sich. Patrick Pohl erzielte das vorentscheidende 4:0 (25.). Danach hatten dann auch die Wustrower einige gute Szenen. Nick Deichmüller verkürzte vor der Pause auf 1:4 (36.). Auch nach dem Wiederanpfiff war zunächst der TSV gefährlich. Danny Reimer traf zum 2:4 (59.). Doch die Hoffnungen zerstörte kurz darauf erneut Patrick Pohl mit seinem dritten Tor zum 5:2 für die Gäste.

„Ich bin recht traurig“, meinte Olaf Schuldt. Durch die Nachlässigkeiten am Anfang und die drei schnellen Gegentore habe sich seine Mannschaft um die Chance gebracht, einen Punkt mitzunehmen. „Vielleicht sind wir auch noch zu euphorisiert in das Spiel gegangen“, mutmaßte Schuldt, dass möglicherweise der überraschende Sieg beim Tribseeser SV (2:1) in der Vorwoche noch in den Hinterköpfen gesteckt habe.

Christian Puziak meinte: „Unser Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können.“ Er zollte auch dem Gegner Respekt, der sich zu keiner Zeit aufgeben habe. Für seine Mannschaft ging es in der Tabelle der LandesklasseI ein Stück nach oben. Trin ist jetzt Neunter (17 Punkte) und hat auf den ersten Abstiegsrang, den der Sievershäger SV belegt, vier Zähler Vorsprung. Am kommenden Sonnabend empfangen die Triner auf der Sportstätte Günter Sitte den Sievershäger SV (13Uhr). „Unser Ziel ist der nächste Punktedreier“, sagt Christian Puziak. Dann könne man nach dem verkorksten Saisonauftakt mit der Hinrunde doch noch zufrieden sein.

Für den TSV Wustrow steht dann die Partie beim Tabellenfünften FSV Kritzmow an. Und Olaf Schuldt versichert: „Wir geben uns jetzt nicht auf.“ Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt für die Fischländer nun acht Punkte.

TSV Wustrow: Halobi – Schubert, Winkler, Deichmüller, Retzlaff (74. Boldt), Kubisch, Reimer (85. Preußler), Karock, Kollmorgen, Hartmann, Dudde.
SV Rot-Weiß Trinwillershagen: Freund – Borowski (61. Bartz), Siems, Heuer, Schober, Tonat, B. Kozlowski, Koch, St. Kozlowski, Pohl (72. Holz), Puziak (70. Rurik).
Tore: 0:1 Borowski (2.), 0:2 Pohl (9. Elfmeter), 0:3 B.Kozlowski (11.), 0:4Pohl (25.), 1:4 Deichmüller (36.), 2:4 Reimer (59.), 2:5 Pohl (63.).
Schiedsrichter: Axel Ring (Ahrenshagen).
Zuschauer: 50.

SV Rot Weiss Trinwillershagen (Herren) SV Rot Weiss Trinwillershagen TSV Wustrow (Herren) TSV Wustrow Landesklasse Mecklenburg-Vorpommern I Herren Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Nordvorpommern-Rügen

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige