USER-BEITRAG Umrahmt vom neuen Trainer und seinem neuen Assistenten: Spartas zehn neue Spieler. © Wenzel

Zehn Neuzugänge am Greitweg

Trainer Enrico Weiß will bei den Rot-Weißen für "mehr Konstanz" sorgen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Enrico Weiß geht in seine erste Saison als Trainer des Bezirksligisten Sparta. "Wir müssen konstanter werden und vor allem gegen direkte Gegner gewinnen", fordert der 41-Jährige, dessen Co-Trainer Christian Gasau sein wird. Zehn neue Spieler wurden bei der Teampräsentation für die kommende Saison vorgestellt, elf aus dem Team der vergangenen Spielzeit bleiben am Greitweg.

Alle Aktiven trugen am Dienstagabend nicht etwa rot-weiße Trikots, sondern ihre wahrlich chicen neuen weiß-rot-blauen Auswärtsjerseys. "Schade, dass ich das Trikot nicht mehr anziehen kann", schmunzelt Weiß, der vergangene Saison noch regelmäßig für Sparta in der Offensive aufgelaufen war - und regelmäßig geknipst hatte. Der Goalgetter betont: "So lange elf gesunde Spieler da sind, werde ich nicht spielen. Irgendwann muss Schluss sein." Seit er 19 Jahre alt ist, spielt Weiß bei Sparta - mit Zwischenstationen in Holtensen, beim NK Croatia und in Bovenden. Seine Zielsetzung für die Saison 2016/17 sei es, einen Platz weiter oben zu stehen als in der vergangenen Spielzeit - da war Sparta Zehnter geworden. Als Favorit auf den Aufstieg sieht Coach Weiß die SG Lenglern, die SG Bergdörfer sowie Tuspo Petershütte an.

Spartas Team-Manager Arno Plumbohm fordert deutlich mehr: "Das sportliche Ziel ist für mich, im oberen Drittel der Tabelle zu stehen." Plumbohm möchte, "dass sich eine homogene Einheit bildet, die einfach Spaß am Fußballspielen hat". Auch Weiß zufolge gelte es, "die zehn neuen Spieler mit den anderen zu einer Einheit zusammenzuschweißen". Eine Einheit, "die sich über Jahre zusammenhält", wie er betont.

Zwei Testspiele haben die Rot-Weißen beim Saisonvorbereitungsturnier Sparkasse-Göttingen-Cup bereits absolviert. Gegen den Klassenkameraden SC Hainberg setzte es eine 1:4-Niederlage, gegen SV Groß Ellershausen/Hetjershausen siegte die Greitweg-Elf mit 2:1. Spielen lassen will Weiß im 4-4-2-System oder im 4-5-1. Gesetzte Spieler in der Offensive gebe es zwar nicht - Taha Önder und Neuzugang Finn Daube sieht Weiß jedoch als "Favoriten".

Neuland ist der Trainerposten bei Sparta für Weiß nicht, wenn man ganz genau ist: Vor einer gefühlten Ewigkeit hatte Weiß schon einmal bei Sparta das Traineramt inne - wenn auch nur interimsweise für zwei Spiele. "Das muss allerdings schon mehr als zehn Jahre her sein", lächelt der neue Chefcoach.

Zugänge: Edwan Shaqiri, Denny Cohrs (beide SVG), Marco Akcay, Miguel Bodenbach, Finn Daube (alle 1. SC 05), Ilja Gassmann (FC Eintracht Northeim), Mats Kreißig (SG Drammetal), Romano Weiß, Andreas Schertowski (beide Bovender SV), Pero Burusic (Dyn. Zagreb).

Sparta Göttingen Bezirksliga Bezirk Braunschweig 4 (Herren) Region/Göttingen-Eichsfeld Sparta Göttingen (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige