Bei meinem Baggerfoto wurde etwas gemogelt. Im April 2006 war der Hauptplatz im Dr. Fritz–Fröhlich–Stadion Baustelle. USER-BEITRAG Bei meinem Baggerfoto wurde etwas gemogelt. Im April 2006 war der Hauptplatz im Dr. Fritz–Fröhlich–Stadion Baustelle. © Udo Zagrodnik
Bei meinem Baggerfoto wurde etwas gemogelt. Im April 2006 war der Hauptplatz im Dr. Fritz–Fröhlich–Stadion Baustelle.

Zipsendorfer Baustelle verhindert Anpfiff gegen den 1.FC Lok

Der Nachholer des ZFC Meuselwitz gegen den 1.FC Lok Leipzig wurde abgesagt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Manchmal ist sprichwörtlich der Wurm drinnen. Man kann an Hand der vergangener Erfahrungen etwas voraussagen und liegt am Ende richtig. Und nun die Kurve genommen zur eigentlichen Sache. Abends an der Moskwa und an unserer Pleiße, hier schrieb der Autor im ersten Teil ausführlich zum Fußball im Land der 2018 WM und im zweiten Teil zu unserer Leipziger Region. Und da äußerte er Bedenken ob am Donnerstag beim Zipsendorfer FC Meuselwitz (gegen Lok Leipzig) gespielt werden kann.

Nun am Dienstag (also zwei Tage vorm Spieltag) kam die Absage des Nacholers und ein dritter Anlauf steht nun ins Haus. Der 1.FC Lok Leipzig informiert hierzu auf seiner Homepage. Kurz gesagt, die Bluechip–Arena ist zurzeit eine Baustelle und die Wege sind voller tiefen Schlamm. Und das bewog die Behörden diese Begegnung aus Sicherheitsgründen abzusagen. Auch der Verein aus dem Altenburger Land (die Heimelf) berichtet hierzu auf seiner Homepage.

Ins offizielle Portal des Deutschen Fußballbundes geschaut, www.fußball.de, da steht hinter der Begegnung Absetzung.

Diese Meuselwitzer Problematik war in den vergangenen Jahren schon mehrmals beim Aufeinandertreffen beider Teams.

Das heißt vielleicht auch, das die beiden Teams mit ihren Familien dem Weihnachtsmarkt in der geschichtsträchtigen Skatstadt Altenburg und dem der Messestadt Leipzig einen Besuch abstatten können.

Und nicht verpassen hier im Sportbuzzer weitere lesenswerte Berichte zu lesen.

Tragisch, verabscheuend, eine schlimme Sache ist das mit dem Einbruch in der Villa von Oliver Kahn und seiner Frau. Im zweiten Teil des Berichts reagierte unsereins Kopfschüttelnd. Zur Fußball–WM 2018 in Rußland soll aus einem Deutschen Studio kommentiert werden, was heißt die Moderatoren bleiben zu Hause und moderieren vom „Wohnzimmer“ aus. Das ist doch sparen an der falschen Stelle und gleicht einem (politischen) Boykott.

Abends an der Moskwa und an unserer Pleiße, zur 2018 WM schrieb der Autor dieser Zeilen (aus Regis–Breitingen) den genannten Bericht (rundum Fußball mit Musikeinlagen) und einen kurz nach der Gruppenauslosung.

Region/Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig (Herren) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) ZFC Meuselwitz (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige