Marvin Zwiebler Aus einer defensiven Grundeinstellung heraus bzewangen Amrvin Zwiebler (links) und der TSV Okel den TV Neuenkirchen. © Udo Meissner
Marvin Zwiebler

Zum Auftakt hat der TSV Okel das bessere Ende

In einer zähen zweiten Halbzeit hält der Kreisligist gegen den TV Neuenkirchen das 2:1

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das gibt Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben: Zum Auftakt der Fußball-Kreisliga-Saison hat der TSV Okel den TV Neuenkirchen mit 2:1 (2:1) besiegt und drei Punkte eingefahren. "Wir haben gegen Neuenkirchen noch nie gewonnen", sagte ein erleichterter Neu-TSV-Trainer Christian Stubbemann nach der Partie. Das habe seine Ansprüche jedoch nicht gemindert, gerade auch weil die Gäste nicht mehr so stark wie in den vergangenen Spielzeiten seien. Mit den drei Punkten habe er bereits vorab geliebäugelt.

Diesen Wunsch erfüllten die Okeler ihrem neuen Trainer zwar, hatten dabei aber ein gutes Stück Arbeit. Nicht zuletzt, weil sie es waren, die bereits nach drei Minuten in Rückstand gerieten. Ein Ballverlust im Aufbauspiel genügte, um den Gästen genug Raum für einen Gegenangriff zu bieten. Den verwertete Offensivakteur Hassan Ibrahim prompt zum 1:0 für die Neuenkirchener. Trotz des ärgerlichen Gegentreffers bewahrten die Gastgeber Ruhe und blieben ihrem System treu, immerhin hatten sie noch genug Zeit, das Ergebnis zu korrigieren. Den ersten Schritt dahin machte Tom Holthusen, als der in der 19. Minute den 1:1-Ausgleich erzielte und die Partie damit zumindest nach Toren zurück auf Anfang stellte. Seinem Treffer vorausgegangen war ein Eckball Marvin Zwieblers, der passgenau für Holthusen in den Strafraum flog.

Spielerisch wirkte der TV Neuenkirchen zwar besser veranlagt und verbuchte auch mehr Zeit in der Okeler Hälfte als andersrum. Das gehörte jedoch zum Schlachtplan, wie Okels Übungsleiter Christian Stubbemann verrät. "Wir wollten tief stehen und hinten gegenpressen", verriet er nach der Partie. Das gelang – von dem Gegentor einmal abgesehen – auch ordentlich. Der TVN mag zwar immer wieder in Strafraumnähe vorgedrungen sein. Ernstzunehmende Großchancen produzierte er in dieser Phase jedoch nicht mehr. Stattdessen waren es die Okeler, die sich bei einem ihrer Gegenangriffe als effektivere Mannschaft an diesem Sonntagmittag präsentierten.

Das hatten sie auch Jörn Kastens zu verdanken, der im Strafraum genau richtig stand, um im Nachgang Torhüter Dennis Fehner zu überlisten – 2:1 (39.).Deutlich schwerer taten sich die Gastgeber nach dem Seitenwechsel. Zwar waren bereits zum Ende der ersten Hälfte beide Teams körperbetonter und härter zu Gange gewesen. Mit Wiederanpfiff kam jedoch kaum mehr ein Spielfluss zu Stande. "Die zweite Halbzeit war zerfahren", stellte auch Stubbemann fest. Auch angesichts der eigenen Führung gefiel es dem Okeler Coach nicht, wie seine Elf auf dem Platz jegliche Spielkontrolle vermissen ließ. "Wir wollten nur wenige Standards. Gefühlt war aber die gesamte Hälfte ein Standard", reklamierte er. Freistöße, Eckbälle, Einwürfe: "Damit haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht." Die besten Chancen auf den Ausgleich boten sich Christoph Diephaus-Borchers und Bjarne Rode. Während Erstgenannter einen Eckball am Tor vorbeiköpfte (51.), fand der andere in Okels Schlussmann Kevin Maibach seinen Meister. Die beste Gelegenheit, für den TSV alles klar zu machen, verzeichnete Marlon Reyher in der Nachspielzeit. Aber auch ihm gelang es nicht, TVN-Keeper Dennis Fehner zu überwinden.Als größtes Problem in Durchgang zwei machte TSV-Trainer Stubbemann fehlendes Engagement aus. "Wir haben nicht genug Aufwand betrieben, waren übermütig und haben unser System nicht eingehalten", bemängelte er. Mit Blick auf die drei Zähler gleich zum Saisonauftakt wurden seine Sorgenfalten auf der Stirn aber schon etwas geringer. " Das ist toll. Wir müssen früh Punkte sammeln", sagte er. Denn klar ist,dass der TSV nicht immer solche Partien für sich entscheiden wird.

Region/Bremen Bezirk Hannover Kreis Diepholz Kreisliga Kreis Diepholz (Herren) TSV Okel (Herren) TV Neuenkirchen (Herren) TSV Okel-TV Neuenkirchen (06/08/2017 17:00)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige