14. Januar 2019 / 10:28 Uhr

Zusammenbruch: Andrea Petkovic gibt in der ersten Runde der Australian Open auf

Zusammenbruch: Andrea Petkovic gibt in der ersten Runde der Australian Open auf

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Für Petko sind die Australian Open 2019 bereits beendet: Die DTB-Spielerin musste sichtlich geschwächt aufgeben.
Für "Petko" sind die Australian Open 2019 bereits beendet: Die DTB-Spielerin musste sichtlich geschwächt aufgeben. © imago/GEPA pictures
Anzeige

Schock-Moment in Melbourne: Die deutsche Tennisspielerin Andrea Petkovic musste in ihrem Match gegen Irina-Camelia Begu aufgeben, nachdem sie aufgrund von Magen- und Kreislaufproblemen minutenlang auf dem Boden behandelt wurde.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bis auf Angelique Kerber sind die deutschen Tennisprofis am ersten Tag der Australian Open ohne Sieg geblieben. Andrea Petkovic gab am Montag beim Stand von 7:6 (7:3), 3:4 und 30:40 gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu auf. An einem Tag mit Temperaturen von über 30 Grad in Melbourne schien Petkovic unter Kreislaufproblemen oder Schwindel zu leiden.

In Bildern: Das sind die Siegerinnen der Australian Open seit 1987

<b>Hana Mandlíková</b> gewann 1987 bereits zum zweiten Mal nach 1980 die Australian Open. Die Tschechin siegte insgesamt bei 27 Einzelturnieren und stieg im April 1984 auf Platz 3 der Weltrangliste auf, ihr Karrierebestwert und eine beachtliche Leistung im Zeitalter von Chris Evert, Martina Navratilova und Steffi Graf (zusammen 58 Grand-Slam-Titel). Zur Galerie
Hana Mandlíková gewann 1987 bereits zum zweiten Mal nach 1980 die Australian Open. Die Tschechin siegte insgesamt bei 27 Einzelturnieren und stieg im April 1984 auf Platz 3 der Weltrangliste auf, ihr Karrierebestwert und eine beachtliche Leistung im Zeitalter von Chris Evert, Martina Navratilova und Steffi Graf (zusammen 58 Grand-Slam-Titel). ©
Anzeige

Sie lag zunächst minutenlang auf dem Platz und konnte dann nur mit fremder Hilfe aufrecht auf einem Stuhl sitzen. Als die Darmstädterin wieder gehen konnte, gratulierte sie Begu und setzte die Partie nicht mehr fort. Vor Petkovic war auch Julia Görges überraschend ausgeschieden.

Mehr zu den Australian Open 2019

Molleker, Gojowczyk und Struff scheitern ebenfalls in Runde eins

Nach Rudi Molleker und Peter Gojowczyk schied bei den Herren Jan-Lennard Struff aus. Der Davis-Cup-Spieler aus Warstein verlor 6:1, 4:6, 3:6, 4:6 gegen den Australier Matthew Ebden. Struff lag dabei im zweiten Satz schon 4:1 vorn, ehe er ins Hintertreffen geriet. Der Sauerländer hatte erst am vergangenen Samstag beim Turnier im neuseeländischen Auckland noch den Titel im Doppel geholt und war am Freitag im Einzel erst im Halbfinale ausgeschieden.

Insgesamt waren 13 deutsche Starter für die Australian Open qualifiziert. Am Dienstag haben noch sieben die Chance auf den Einzug in die zweite Runde, unter ihnen auch Alexander Zverev.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt