05. September 2016 / 20:33 Uhr

Zwei Favoriten stolpern bei Außenseitern

Zwei Favoriten stolpern bei Außenseitern

Frank Müller
Zwei Favoriten stolpern bei Außenseitern USER-BEITRAG
Zwei Favoriten stolpern bei Außenseitern © dpa
Anzeige

2. Runde im Stadtpokal bringt schon das Aus für einige Stadtligisten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In einem der beiden reinen Stadtliga-Duelle der 2. Stadtpokalrunde gewann TuS Leutzsch gegen Nachbar SV Lindenau vor 55 Zuschauern mit 2:1 (0:1, 1:1)nach Verlängerung. Die Lindenauer Führung durch Christian Bellstedt (37.), glich Jonas Kahle in der 77. Minute aus. Sein Teamkollege Kevin Dau sorgte dann in der fälligen Verlängerung für die Entscheidung (112.). In der anderen Stadtligisten-Begegnung setzte sich Eintracht Süd mit 3:2 gegen den LSV Südwest durch.

Zwei echte Favoritenstürze gab es auch. Stadtligist Lok Nordost musste bei Stadtklasse-Vertreter Rotation 1950 II vor 65 Zuschauern mit 0:2 die Segel streichen. Beide Tore für Ondrej Höhns Team erzielte Ronny Jähn, der früh (5. Minute) und noch einmal spät traf (83.). Auch den Knautkleeberger SC erwischte es, er musste sich gar einem Team der 2. Kreisklasse beugen. Der LFV Sachsen kegelte den KSC nach Verlängerung mit 2:1 aus dem Pokal.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt