06. Oktober 2018 / 20:52 Uhr

Zwei Platzverweise und fünf Tore des VfB Trebbin in Gülitz (mit Galerie)

Zwei Platzverweise und fünf Tore des VfB Trebbin in Gülitz (mit Galerie)

Kevin Päplow
Der VfB Trebbin war auch in dieser Höhe ein verdienter Sieger.
Der VfB Trebbin war auch in dieser Höhe ein verdienter Sieger. © Kevin Päplow
Anzeige

Landesklasse West: Der VfB Trebbin schießt Rot-Weiß Gülitz noch tiefer in den Keller.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rot-Weiß Gülitz - VfB Trebbin 1:5 (1:2). Tore: 1:0 Andreas Hoppe (21.), 1:1 Kevin Reuschel (28.), 1:2 Joschka von der Sitt (35.), 1:3 Joschka von der Sitt (65.), 1:4 Robin Mlodzian (88.), 1:5 Niklas Vorholt (90.).

Der VfB Trebbin kann nach dem Heimerfolg über den VfL Nauen am Einheitstag die englische Woche mit einem klaren 5:1-Auswärtsserfolg in Gülitz krönen. 55 Zuschauer sahen aber eine zumeist schwache Partie, in der oft lange Bälle das einzige Mittel waren, Gefahr zu erzeugen. Zur Führung verhalf den Gülitzern aber VfB-Keeper Niklas Mahn, als er die Kugel Hoppe in die Füße spielte und dieser nur noch ins verwaiste Tor schieben musste. Nachdem der Schiedsrichter den Gästen einen Handelfmeter verwehrte, war es der Kapitän Kevin Reuschel himself, der eine Schröder-Ecke zum Ausgleich mit dem Kopf einwuchtete. Die Lange-Elf war nun bestimmend und konnte durch Joschka von der Sitt in Führung gehen. Mlodzians Schuss konnte Rot-Weiß-Keeper Hähnke nur abklatschen und Trebbins Angreifer schoss ein. So ging es mit einem verdienten 2:1 für den Gast in die Kabinen.

In Bildern: Der SV Rot-Weiß Gülitz unterliegt dem VfB Trebbin mit 1:5.

Zur Galerie
Anzeige

Trebbin-Trainer Frank Lange: "Ich bin nicht zufrieden mit der Leistung"

Mit dem Seitenwechsel begannen die Gülitzer, die Zweikämpfe zu gewinnen und wurden immer präsenter. Besonders Gianluca Meyer und der eingewechselte Alimanovic trieben das Spiel des Abstiegskandidaten voran. Der Bruch kam mit dem 3:1 durch von der Sitt. Dieser Treffer wurde prima von Mlodzian und Banicke eingeleitet. Trotz der klaren Führung blieb es ruppig. So flog bei den Hausherren Minas Pogosjan nach Tätlichkeit gegen da Silva Junior mit Rot vom Platz und jener Junior stellte sich nach Unbeherrschtheit nur wenige Minuten später ebenfalls früher unter die Dusche. Der Techniker kassierte für ein Revanchefoul die Ampelkarte. Den Rest spielte Trebbin routiniert runter. Nach toller Vorarbeit von Kevin Banicke schoss der starke Mlodzian zum 4:1 ein und nur zwei Minuten später machte Vornhold mit seinem abgefälschten Fernschuss zum 5:1 den Deckel drauf. Grund zur Freude löste dieses klare Ergebnis bei VfB-Übungsleiter Frank Lange aber nicht aus. "Ich bin nicht zufrieden mit der Leistung. Wir sind, kann man sagen, nach einem Selbsttor unnötig in Rückstand geraten und personell haben wir uns mit dem Platzverweis wieder selbst geschadet. Defensiv standen wir aber gut und die konditionellen Vorteile waren am Ende entscheidend", so Lange.

Gülitz-Rotsünder Minas Pogosjan: "Das war überwiegend schlecht"

Betrübt stand am Ende des Spieles der Rotsünder beim Interview und erklärte schonungslos, was Rot-Weiß momentan fehlt. "Die Niederlage war vielleicht etwas zu hoch, aber von uns kam auch kämpferisch zu wenig. Das war überwiegend schlecht und so langsam müssen Punkte her, weil es auch immer enger wird", weiß Minas Pogosjan genau.

Trebbin im Pokal gefordert, Gülitz bereitet sich auf Neuruppin vor

Der VfB Trebbin will nach dem Aufwärtstrend in der Liga im Landesklassenduell gegen die SG Niederlehme vor heimischer Kulisse im Pokal eine Runde weiter kommen. Der Kracher im Kreispokal Dahme/Fläming wird am 14.Oktober um 14 Uhr auf dem Sportplatz am Kulturhaus angepfiffen. Eine Woche pausieren können die Gülitzer, die am 20.Oktober auf dem Sportplatz Gildenhall beim SV Union Neuruppin gastieren und dort den Befreiungsschlag wagen wollen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt