11. Dezember 2017 / 19:53 Uhr

Zwei Tore in der Nachspielzeit: FC Förderkader dreht Rückstand

Zwei Tore in der Nachspielzeit: FC Förderkader dreht Rückstand

Johannes Weber
Max Krötsching (l.) verwandelte für den Förderkader in Nachspielzeit einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Wenig später traf Kapitän Ron Tarra noch zum Sieg.
Max Krötsching (l.) verwandelte für den Förderkader in Nachspielzeit einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Wenig später traf Kapitän Ron Tarra noch zum Sieg. © Delf Kostbade/FC Förderkader
Anzeige

Rostocker Verbandsligist erlebt gegen den TSV Bützow eine verrückte Schlussphase und gewinnt noch 2:1.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

FC Förderkader René Schneider – TSV Bützow 2:1 (0:1). Eine fast schon unglaubliche Schlussphase erlebten die Gastgeber gegen Bützow. Nach Rückstand und schwacher erster Hälfte drehten die Rostocker in der Nachspielzeit noch das Ergebnis. „Das war ein sensationeller Jahresabschluss“, meinte Förderkader-Trainer Stephan Malorny jubelnd.

Er nahm in der Halbzeitpause zwei Spielerwechsel vor, die sich im zweiten Abschnitt auszahlen sollten. Die jungen Wilden Bjarne Böhm und Julien Schunke kamen für Marcel Jankowski und Paul Baaske ins Spiel. „Wir waren sehr anfällig über unsere linke Seite“, begründete Malorny die zwei Herausnahmen. Seiner Meinung nach hätte der Rückstand zur Pause auch höher ausfallen können.

Der Förderkader trat nach dem Seitenwechsel deutlich bissiger und entschlossener auf. Auch von dem Rückschlag, dass Offensivmann Denis Schröpfer verletzt ausscheiden musste, ließ sich der Förderkader nicht beirren. Beim Ausscheiden von Schröpfer hatten die Hausherren bereits alle drei Auswechslungen vollzogen, mussten zu zehnt die Partie beenden.

In Unterzahl bewiesen die Ostseestädter viel Moral. Erst verwandelte Max Krötsching in der ersten Minute der Nachspielzeit einen Foulelfmeter zum 1:1, unmittelbar danach gelang Kapitän Ron Tarra sogar noch der Siegtreffer per Heber. „Mich freut es für die Mannschaft, dass sie sich für einen mutigen Auftritt in der zweiten Hälfte belohnt hat“, sagte Malorny, der mit dem FC Förderkader (23 Punkte) auf Tabellenrang sieben vorrückte. Die Rostocker gehen mit einer Serie von fünf ungeschlagenen Partie in die Winterpause.

FC Förderkader: Lange – Schröder, Winkler, Marten, Jankowski (46. Böhm) – Nowka, P.Malorny, Baaske (46. Schunke) – Hampel (57. Krötsching), Tarra, Schröpfer.
Tore: 0:1 Höpel (33.), 1:1 Krötsching (90. +1/Foulelfmeter), 2:1 Tarra (90.+3).
Schiedsrichter: Michael Holste (Göhren).
Zuschauer: 68.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt