Silber beim Bezirksentscheid holten die Lengeder mit (von links) Joey Baars, Julian Olbrich, Merlin Köhler, Nick Henke, Felix Kreykenbohm, Max Seeler, Marcel Burkutean und Robin Halus. Silber beim Bezirksentscheid holten die Lengeder mit (von links) Joey Baars, Julian Olbrich, Merlin Köhler, Nick Henke, Felix Kreykenbohm, Max Seeler, Marcel Burkutean und Robin Halus. © Verein
Silber beim Bezirksentscheid holten die Lengeder mit (von links) Joey Baars, Julian Olbrich, Merlin Köhler, Nick Henke, Felix Kreykenbohm, Max Seeler, Marcel Burkutean und Robin Halus.

Zweiter im Bezirk: Lengede löst Landes-Ticket

Erfolgreich, aber glanzlos: Die A-Junioren des SV Lengede haben bei den Futsal-Bezirksmeisterschaften das Finale zwar verloren, fahren jedoch als Zweitplatzierter zur NFV-Futsal-Meisterschaft. Am 17. Februar treten die Landesliga-Kicker die Reise in das fast 200 Kilometer entfernte Örtchen Lutten an.  

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eine Leistungssteigerung genau zum richtigen Zeitpunkt hat den A-Jugend-Fußballern des SV Lengede das Ticket für die Futsal-Landesmeisterschaft beschert. Beim Bezirksentscheid in Oker verlor der Landesligist zwar das Finale, darf aber als Zweitplatzierter beim Landesentscheid am 17. Februar im fast 200 Kilometer entfernten Örtchen Lutten ran.

Hurra-Fußball zeigten die Lengeder zwar nicht, räumte Trainer Jens Akkermann ein. „Die ersten beiden Spiele waren nichts besonders gut, aber wir haben sie gewonnen.“ Die Siege gegen den BSC Acosta (1:0) und die SVG Einbeck (4:1) seien auch der geringeren Qualität der Gegner zuzuschreiben gewesen. Gegen Turnierfavorit und Niedersachsenligist 1. SC Göttingen 05 kassierte der SVL beim 0:2 die erste Niederlage, dennoch qualifizierte sich die Akkermann-Riege für das Halbfinale in der Helmut-Sander-Halle – und trumpfte dort groß auf. Mit einem 3:1-Sieg gegen Landesliga-Rivale VfB Fallersleben buchte der SVL das Finalticket. „Da haben wir verdient gewonnen, auch wenn Fallersleben am Ende in Unterzahl war. Diese Leistung war überraschend, pure Willenssache“, lobte Akkermann. Im Endspiel investierten die Lengeder gegen den Favoritenschreck aber zu wenig. Gegen den Helmstedter Kreisligisten JSG Mitte 2013 unterlag der SVL mit 1:2. „Die Jungs haben gedacht, wir haben es schon gepackt“, fehlte Akkermann der letzte Wille.

Dass sein Team dennoch die Landes-Quali packte, dazu habe Marcel Burkutean mit einer starken Leistung beigetragen. Der 18-Jährige gehört inzwischen zum Kader der 1. Herren, wollte das Turnier aber unbedingt spielen. „Er sticht einfach heraus. Ein super Hallenkicker, der die nötige Ruhe für sein Alter hat“, lobte Akkermann. Seinen Platz im Kader für den 17. Februar habe er daher bereits sicher. Genau wie die beiden Keeper Pascal Karaschunke und Bastian Warmuth, denn: „In der Ausschreibung steht, es wird 20 Minuten pro Partie gespielt. 12 Spieler darf ich mitnehmen – und das werde ich auch. Wer sich am besten quält, kommt mit“, sagt Akkermann, der hofft, dass sein Team beim Landesentscheid überraschen kann. Ausgerechnet am Finalgegner JSG Mitte sollen sich die Lengeder ein Beispiel nehmen. „Sie haben als Kreisligist den Bezirksentscheid gewonnen – daran sieht man, was möglich ist.“i

Ergebnisse:

Gruppe: BSC Acosta – SV Lengede 0:1; SV Lengede – SVG Einbeck 4:1; SV Lengede – 1. SC Göttingen 0:2.

Halbfinale: VfB Fallersleben – SV Lengede 1:3

Endspiel: JSG Mitte 2013 – SV Lengede 2:1

Region/Peine SV Lengede SV Lengede (A-Junioren) Kreis Peine A-Junioren Landesliga Bezirk Braunschweig

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige