WM Trikot 2018

Alle aktuellen WM Trikots 2018

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 steht vor der Tür und mit ihr beginnt auch die Zeit der neuen Fußball Trikots jeder teilnehmenden Nationalmannschaft. Wie schon bei der letzten WM 2014 sind es vor allem große Herstellermarken, die die neuen Designs umsetzen: darunter insbesondere Nike und adidas. Aber auch Puma und New Balance sind als Ausstatter mit von der Partie. Neben diesen großen Namen haben sich außerdem noch einige kleinere Ausstatter um einen Vertrag mit den teilnehmenden Nationen bemüht. Zu ihnen gehören Errea, Uhlsport, Hummel und Umbro.

WM Trikots 2018 aller Mannschaften

Ob Deutschland, Spanien, Serbien, Nigeria oder doch Panama – wer sich ein Trikot seiner Lieblingsmannschaft kaufen möchte, wird für diese WM garantiert fündig. Wir haben alle 32 bzw. 64 Trikots der WM-Teilnehmer detailliert für dich vorgestellt:


Von welchen Ausstattern kommen die WM Trikots 2018?

  • adidas                 stattet 12 Nationalmannschaften aus (darunter auch Deutschland)
  • Nike                     stattet 9 Nationalmannschaften aus
  • Puma                  stattet 5 Nationalmannschaften aus
  • New Balance      stattet 2 Nationalmannschaften aus
  • Umbro                 stattet 1 Nationalmannschaft aus
  • Errea                    stattet 1 Nationalmannschaft aus
  • Hummel              stattet 1 Nationalmannschaft aus
  • Uhlsport              stattet 1 Nationalmannschaft aus
Anders als adidas und Nike ist Puma mit gerade einmal 5 zu ausrüstenden Nationen der Verlierer im Rennen um die Mannschaften. Das liegt auch daran, dass Italien – das normalerweise ebenfalls von Puma ausgestattet wird – dieses Mal die Qualifikation verpasste.

WM Trikot 2018 kaufen

Klar, dass hierzulande vor allem die deutschen WM Trikots 2018 reißenden Absatz finden werden. Und mit ihrem Retro-Design können diese sich auch durchaus sehen lassen. Tatsächlich gab es im Vorfeld aber schon einige Unstimmigkeiten rund um die Trikots der deutschen Nationalmannschaft, insbesondere bezüglich der Schrift. Denn sowohl auf den grünen Auswärtstrikots als auch auf den weißen Heimtrikots ähnelten sich einige Zahlen und Buchstaben so stark, dass es zu Verwechslungen kommen könnte. Das gilt zum Beispiel für das „Z“ und die „2“ oder das „R“ und das „A“ – problematisch etwa bei Namen wie Draxler, Khedira oder Özil.



Heimtrikot 2018 kaufen

Wie bei jeder WM haben sich die Designer auch dieses Mal einen neuen Look einfallen lassen. Dabei stand das Thema „Retro“ im Fokus, denn die WM Trikots 2018 erinnern an das Design aus dem Jahre 1990. Damals errang die DFB-Elf ihren dritten Weltmeistertitel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Italien. Im Finale gegen Argentinien konnte sich das Team rund um Matthäus, Häßler, Littbarski, Illgner und Co. mit einem 1:0 durchsetzen und erlangte den Titel am 08. Juli 1990 in Rom.