Landesliga Hannover

Die besten Teams aus dem Bezirk Hannover

Hier findet Ihr alle Artikel, Galerien, Ergebnisse und Ansetzungen zur Landesliga. Tipp: Aktuelle Infos findest Du auch auf unserer Facebook-Seite Landesliga Hannover.

Anzeige

Fotos

Anzeige

Die Landesligen in Niedersachsen sind die sechsthöchsten Spielklassen. Darüber steht die Oberliga Niedersachsen (5. Liga), unter der Landesliga kommen die Bezirksligen (7. Liga).

Regeln für Aufstieg und Abstieg

Der Meister der Landesliga steigt in die Oberliga auf. Vier Landesliga-Teams steigen in die Bezirksliga ab.

Im Bezirk Hannover gibt es vier Bezirksliga-Staffeln. Deren Meister steigen direkt in die Landesliga Hannover auf. Sollten dann in der Landesliga noch Plätze frei sein (zum Beispiel, weil kein Team aus dem Bezirk Hannover aus der Oberliga absteigt), gibt es eine Relegation - in der Regel mit dem Viertletzten der Landesliga und den Zweitplatzierten der Bezirksliga-Staffeln.

Die Landesliga-Meister

Den Bezirk Hannover gibt es in seiner heutigen Form seit 1979. Seitdem gibt es auch die Landesliga. Allerdings wurde sie von 1979 bis 1994 und von 2006 bis 2010 Bezirksoberliga genannt. Das waren die Meister:

1980: SV Arminia Hannover Amateure
1981: ASC Nienburg
1982: 1. FC Wunstorf
1983: TSV Burgdorf
1984: TSV Stelingen
1985: FC Lehrte
1986: SV 06 Lehrte
1987: OSV Hannover
1988: SC Harsum
1989: Sportfreunde Ricklingen
1990: SV 06 Lehrte
1991: Hannoverscher SC (HSC)
1992: VfL Bückeburg
1993: SC Langenhagen
1994: FC Lehrte
1995: SV Damla Genc Hannover
1996: SpVgg Niedersachsen Döhren
1997: FC Stadthagen
1998: SV Ramlingen/Ehlershausen
1999: VfL Bückeburg
2000: 1. FC Wunstorf
2001: SV Linden 07
2002: TSV Fortuna Sachsenross Hannover
2003: Sportfreunde Ricklingen
2004: SC Twistringen
2005: SV Bockenem
2006: SV Bavenstedt
2007: Heeßeler SV
2008: Preußen Hameln
2009: VfL Bückeburg
2010: SV Arminia Hannover
2011: VfL Bückeburg
2012: 1. FC Germania Egestorf/Langreder
2013: 1. FC Wunstorf
2014: SV Arminia Hannover
2015: VfL Bückeburg
2016: Hannoverscher SC (HSC)
2017: TuS Sulingen
2018: Hannoverscher SC (HSC)

"Rekordmeister" mit fünf Meistertiteln ist der VfL Bückeburg. Es folgen mit jeweils drei Meistertiteln der SV Arminia Hannover (davon einmal mit der zweiten Mannschaft), der 1. FC Wunstorf und der HSC Hannover.

Themen des Tages