Hannover 96

Hannover 96 – "Die Roten"

Hannover 96 war 1938 und 1954 Deutscher Meister, im Jahr 1992 DFB-Pokalsieger. Die Vereinshymne ist 96 – Alte Liebe (Video).

Anzeige

BILDERGALERIEN

TEAM

Anzeige

DIE LETZTEN SPIELE

AKTUELLE TEAM NEWS

Viel Geschichte und turbulente Zeiten bei Hannover 96

Der Traditionsverein Hannover 96 kann auf viele turbulente Zeiten und eine bewegte Fußballhistorie zurückblicken. Der Verein wurde im Jahr 1896 als Hannoverscher Fußball-Club von 1896 gegründet. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs hatte die im Jahr 1946 neu gegründete Mannschaft einen schweren Start. Ab dem Jahr 1949 war der Fußballclub in der damaligen höchsten Spielklasse, der Oberliga-Nord vertreten. Trainer Helmut Kronsbein, der sein Amt 1952 antrat, führte den Verein zur deutschen Meisterschaft, wo man als Außenseiter gegen den 1. FC Kaiserslautern gewann.

Im Jahr 1956 erreichte die Mannschaft erneut die Endrunde, scheiterte jedoch und beendete damit die Erfolgsserie. Eine Eingliederung in die Bundesliga, die im Jahr 1963 gegründete wurde, wurde dem Verein verwehrt. In der Spielsaison 1963/64 stieg Hannover 96 dann in die Bundesliga auf und blieb der höchsten Spielklasse ohne Unterbrechung zehn Jahre treu.

Nach schwierigen Jahren gelang Hannover 96 im Jahr 1998 die ersehnte Rückkehr in den Profifußball mit dem Aufstieg in die zweite Bundesliga. Erstmals erreichte die Mannschaft in der Saison 2002/03 wieder die Bundesliga und konnte sich in den folgenden Jahren im Tabellen-Mittelfeld halten. 2010/11 qualifizierte sich der Verein für die Europa-League, womit nach 19 Jahren auch der Einstieg in den internationalen Fußball gelang. Hannover 96 wurde zwei Mal Deutscher Meister und gewann den DFB-Pokal. Weiterhin ist der Club dreimaliger Niedersachsen-Meister sowie Norddeutscher Meister.

Schwerer Schicksalsschlag für Hannover 96

Nach der Selbsttötung von Robert Enke im November des Jahres 2009 war die Mannschaft emotional geschwächt und geriet in Abstiegsgefahr. Der damalige Trainer Bergmann wurde nach einer Heimniederlage gegen den Hertha BSC am ersten Spieltag der Rückrunde beurlaubt und kurze Zeit später durch Mirko Slomka ersetzt.

Trainer von Hannover 96

Die Trainer-Geschichte von Hannover 96 ist sehr bewegt. Hier einige Auszüge: Mit Trainer Heinz Lucas, der die Mannschaft von 1962 bis 1963 trainierte gelang der Aufstieg in die Bundesliga. Nach relativ erfolglosen Jahren gelingt es Werner Biskup in den 80er-Jahren, Hannover 96 in die erste Liga zurückzuholen. Michael Lorkowski holt im Jahr 1992 den DFB-Pokal mit den Hannoveranern. Andre Breitenreiter hat als Nachfolger von Daniel Stendel einen Vertrag bis 2019 unterschrieben.

In welchem Stadion spielt Hannover 96?

Das Heimstadion von Hannover 96 ist die HDI-Arena, die im Jahr 1954 erbaut wurde und als einstiges Niedersachsenstadion und AWD-Arena bekannt ist. Im Januar 2011 wurde die Straße, an der sich das Stadion sowie die Geschäftsstelle befinden, durch die Stadt Hannover nach dem verstorbenen 96-Torwart in Robert-Enke-Straße umbenannt.

Die bekanntesten Hannover 96-Spieler

Robert Enke, der 180 Spiele für Hannover 96 absolvierte, wurde im Jahr 2004 nach Hannover geholt, spielte sich in die Herzen der Fans und gelang auch als erster 96er bis in die DFB-Auswahl. Aufgrund seines hohen sozialen Engagements genoss Enke hohes Ansehen und wurde 2007 zum Kapitän gewählt. Enke wurde mehrmals zum besten Torhüter der Bundesliga gewählt. Per Mertesacker spielte von 1995 bis 2006 für Hannover 96 und gilt als 96-Rekordnationalspieler.

Neben Carsten Linke und Jürgen Bandura, der bis heute Rekordspieler der Niedersachsen in der höchsten deutschen Spielklasse ist, genießt Altin Lala Kultstatus bei den Fans. Jiri Stajner sicherte sich seinen Platz in der Geschichte durch das wichtige Ausgleichstor gegen Borussia Mönchengladbach, was der Aufstiegsmannschaft in der Saison 02/03 den Klassenerhalt sicherte.

Warum nennt man Hannover 96 "die Roten"?

Zwar sind die Vereinsfarben von Hannover 96 schwarz-weiß-grün, doch werden die Spieler wegen ihrer traditionellen Trikots in Rot als „die Roten“ bezeichnet. Der Hintergrund dieser Trikotwahl ist nicht vollkommen geklärt. Seit dem Jahr 1930 wurden die Hannoveraner von der Presse „Rothemden“ genannt. Bereits der Vorläuferclub, der Hannoverscher Fussball-Club von 1896, benutzte rote Trikots.

Hannover 96: Gegenwart

Hannover 96 verpflichtete den Brasilianer Jonathas für 9 Millionen Euro, der bislang teuerste Transfer der Vereinsgeschichte. Der Mannschaft gelang es in der Aufstiegssaison 2017/18 erstmals seit dem Jahr 1969, zeitweilig die Tabellenführung zu übernehmen. Nach zufriedenstellender Hinrunde belegte das Team mit Platz 11 der Tabelle. Wie wird Hannover 96 heute in der Bundesliga spielen? Alle aktuellen News dazu und allen sonstigen aktuellen Partien auf unserer Seite zur Bundesliga heute!