TSV Havelse (Herren)

TSV Havelse - Ein Garbsener Fußballverein der besonderen Art

Der TSV Havelse, kurz für Turn- und Sportverein Havelse 1912 e. V. ist ein Sportverein aus Garbsen in der Region Hannover.

Anzeige

BILDERGALERIEN

TEAM

Anzeige

AKTUELLE TEAM NEWS

Wann wurde der TSV Havelse gegründet?

Gegründet wurde der Club, der durch insbesondere durch seine Fußballabteilung bekannt wurde, im Jahr 1912. Seit dem Jahr 2010 ist die Männermannschaft in der viertklassigen Regionalliga Nord aktiv. In der Saison 1990/1991 spielte der TSV in der zweiten Bundesliga und gewann darüber hinaus im Jahr 2012 den Niedersachsenpokal. Die Vereinsfarben des TSV Havelse sind rot-weiß.

Aufstieg des TSV Havelse

Im Jahr 1951 gelang es dem TSV Havelse erstmals, in die Bezirksliga aufzusteigen. Bereits zwei Jahre später konnte die Mannschaft dort die Meisterschaft für sich entscheiden und schaffte den Aufstieg in die damals drittklassige Amateurliga 3. Auch dort sicherte sich das Team die Meisterschaft, setzte sich auch in der folgenden Aufstiegsrunde durch und stieg in die Amateuroberliga West auf. Zudem sorgten die Havelser durch einen Pokalsieg über Werder Bremen für Furore.

1975 wurde der ehemalige Nationalspieler Hans Siemensmeyer als neuer Trainer engagiert. Ein Jahr später sicherte sich der TSV die Bezirksligameisterschaft. Im Jahr 1979 wurde der TSV erneut Vizemeister und gewann den Bezirkspokal von Hannover. 1989 wurde Havelse Meister der Oberliga Nord und sicherte sich ein Jahr darauf hinter dem VfB Oldenburg den Aufstieg, wobei Lars-Peter Beike den Siegtreffer ins Tor brachte. Für den Verein erwies sich der Aufstieg in die Profiklasse als eine zu große Bürde. Innerhalb kurzer Zeit sollte das Stadion ausgebaut werden und renommierte Spieler konnte sich der Verein aus finanziellen Gründen nicht leisten. Am Ende der Saison TSV stiegen die Havelser als Vorletzter ab. Durch die Teilnahme an der zweiten Bundesliga konnte der TSV in der Spielzeit 1991/1992 am DFB-Pokal teilnehmen, wobei der Mannschaft im Erstrundenspiel gegen den 1. FC Nürnberg mit einem 4:2 Sieg eine Sensation gelang.

Abstieg des TSV Havelse

In der Oberliga erreichte der Verein die Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga, in der die Havelser gegen Fortuna Köln und TSV 1860 München jedoch chancenlos waren. Daraufhin drehten viele Leistungsträger dem Verein den Rücken zu. In der Saison 2000/2001 stieg die Mannschaft in die Niedersachsenliga West ab. Der TSV schaffte im Jahr 2005 den Wiederaufstieg in die Niedersachsenliga und etablierte sich schnell wieder im niedersächsischen Oberhaus.

Bekannte TSV Havelse Trainer

In der Spielzeit 1986/1987 wurde der ehemalige TSV-Spieler Volker Finke als Trainer engagiert, der die Havelser aus der Abstiegszone und in der Spielzeit 1988/1989 in die Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga führte. In der Spielzeit 2005/2006 schaffte Trainer Jürgen Stoffregen im Jahr 2005 direkt den Aufstieg in die Niedersachsenliga.

Abgelöst wurde Stoffregen vom ehemaligen Bundesligaspieler und Ex-TSVler Andre Breitenreiter, der den Klassenerhalt sichern konnte. Stefan Gehrke, dem überraschend der Aufstieg der A-Junioren in die U19 Bundesliga gelang, wurde 2016 zum Chefcoach. Ab 2017 leitet erneut Christian Benbennek die Mannschaft und hat es sich zum Ziel gesetzt, an seine erfolgreiche Zeit, die er als Trainer in den Jahren 2013 bis 2015 beim TSV verbrachte, anzuknüpfen.

In welchem Stadion spielt der TSV Havelse seine Heimspiele?

Das Wilhelm-Langrehr-Stadion blickt als Spielstätte für den TSV auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Der Verein spielt seit dem Jahr 1933 auf diesem Gelände. Insbesondere in den Vereinsjahren unter Volker Finke entwickelte sich das Stadion zur überregionalen Festung. Der TSV Havelse, der in den 1980er Jahren zwischenzeitlich bis in die zweithöchste Spielklasse vordringen konnte, galt zu dieser Zeit als sehr heimstark. Aus diesem Grund wurde das Havelser Stadion auch „TSV-Kampfbahn an der Hannoverschen Straße“ getauft. Im Jahre 2000 wurde es nach dem langjährigen Vorsitzenden Wilhelm Langrehr benannt, der sich wie kaum ein anderer für den Verein eingesetzt hatte.

Bekannte Spieler des TSV Havelse

Zu den bekanntesten Spielern des TSV zählen unter anderem Frank Hartmann, Volker Finke, Michael Köpper sowie Jens Todt, der von 1994 bis 1995 drei Mal für die Nationalmannschaft spielte und Andjelko Urosevic.

Wie spielt der TSV Havelse heute?

Im DFB-Pokal 2012/13 gewann der TSV gegen den 1. FC Nürnberg in der ersten Runde, verlor jedoch in der zweiten Runde gegen den VfL Bochum. In der Regionalligasaison 2012/2013 entschieden die Havelser die Vizemeisterschaft für sich. Im Jahr 2013 gelang es Trainer Christian Benbennek den TSV ins obere Tabellenmittelfeld zu bringen. Christian Benbennek verließ den Club zum Saisonende 2014/2015, wird die Mannschaft jedoch in der Saison 2017/18 erneut übernehmen. Zum aktuellen Kader des Vereins (Stand: 16.02.2018) zählen unter anderem Torhüter Morten Jensen, Abwehrspieler Tobias Holm, Julius Langfeld im Mittelfeld und Utkuh Kani im Angriff.