21. Oktober 2019 / 12:39 Uhr

0:1-Niederlage: SC Deckbergen-Schaumburg will den Sieg nicht genug

0:1-Niederlage: SC Deckbergen-Schaumburg will den Sieg nicht genug

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-LLFrauen1_4sp
Kein Durchkommen: Ann-Kristin Rabe und der SC Deckbergen-Schaumburg finden gegen den VfL Eintracht Hannover keine Lücke. © Daniel Kultau
Anzeige

Nach einem hart erkämpften Siegin der Vorwoche mussten die Deckberger Frauen eine 0:1-Heimniederlage gegen den VfL Eintracht Hannover hinnehmen

Anzeige
Anzeige

SC Deckbergen-Schaumburg – VfL Eintracht Hannover 0:1. „Sie wollten den Sieg etwas mehr als wir“, fand SC-Coach Dirk Bredemeier. „Von daher war der Sieg durchaus verdient.“
Unter strömenden Regen teilten sich die Teams in der Anfangsphase die Spielanteile. Die besseren Möglichkeiten hatten die Gäste. Celina von Moltke traf nur den Pfosten. Nach der Pause gab es für die Gastgeberinnen dann die zusätzliche kalte Dusche. Ein langer Pass in die Spitze hebelte die SC-Defensive aus. Nutznießerin war Sandra Grekarek, die Torhüterin Vanessa Schaake umkurvte und das Tor des Tages erzielte (47.). Zwar hatten die Deckbergerinnen weiterhin viele Spielanteile, doch die Gäste waren griffiger und brachten den knappen Sieg ungefährdet über die Zeit.

SC: Schaake, Eldracher (65. Reinhardt), Remmers (65. Litschel), Rabe, Bredemeier, Niemann, Linke, Danziger (79. Kerner), Jochens, Hülsmann, Ebbighausen.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN