10. Dezember 2019 / 17:26 Uhr

0:1! RB Leipzigs U19 unterliegt Olympique Lyon im letzten Gruppenspiel

0:1! RB Leipzigs U19 unterliegt Olympique Lyon im letzten Gruppenspiel

LVZ-Sportbuzzer
Leipziger Volkszeitung
RB Leipzigs Tom Krauß hatte bei der 0:1-Niederlage gegen Olympique Lyon die beste Ausgleichschance. 
RB Leipzigs Tom Krauß hatte bei der 0:1-Niederlage gegen Olympique Lyon die beste Ausgleichschance.  © GEPA pictures
Anzeige

Lyons Stürmer Modeste Duku traf in der 54. Minute zur Entscheidung. Die Leipziger erspielten sich vor allem gegen Ende der Partie zahlreiche Möglichkeiten um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die beste Gelegenheit hatte Tom Krauß, dessen Schuss in der Nachspielzeit jedoch noch von der Torlinie geschlagen wurde

Anzeige
Anzeige

Lyon. Im letzten Spiel des Jahres unterliegen die Jungs von Trainer Alexander Blessin Olympique Lyon mit 0:1 (0:1). Ein Weiterkommen in die Ko-Runde war schon vor Anpfiff nicht mehr möglich. Mit einem Sieg und einem Unentschieden gegen den russischen Vertreter aus St. Petersburg bleibt am Ende nur die ernüchternde Erfahrung aus sechs internationalen Spielen. Lyon und Benfica Lissabon ziehen in die Ko-Runde ein, die ab Frühjahr 2020 ausgetragen wird.

Vor den Augen von Profitrainer Julian Nagelsmann und seinen Co-Trainern war die Niederlage alles andere verdient. RB Leipzig hatte zu Beginn mehr Spielanteile und ab der 75. Minute auch beste Chancen auf den Ausgleich. Dieser sollte aber nicht mehr fallen. Bis zur 30 Minute erspielte sich RB kleinere Chancen. Die größten hatten Luan Candido, der aus dem Profikader die U19 unterstütze. Einmal volley und ein anderes mal per Kopf verfehlte der Brasilianer nur knapp. In der 31. Minute dann die erste richtige Chance für die Franzosen. Aber auch dieser Schuss ging knapp vorbei. Im Anschluss machten sich erstmals bei einem Auswärtsspiel in der Ýouth League Leipziger Fans bemerkbar. Da der Spielort direkt am Stadion der Profis ist, hatten sich etwa 100 Fans schon frühzeitig auf den Weg gemacht, um den Nachwuchs zu unterstützen. Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff übernahm erst einmal Lyon die Spielkontrolle. In der 54.Minute dann die Führung und letztendlich auch schon die Entscheidung. Eine Flanke von links konnte nicht verhindert werden, im Zentrum wurde der Ball nicht aus den Strafraum geklärt. So konnte Modeste Duku zur Führung einschieben. Nur eine Minute später fast das zweite Tor. Ein Kopfball von Lyon verfehlte nur knapp das Leipziger Gehäuse. Ab der 75. Minute setzte RB dann immer mehr auf die Offensive. Es wurden zahlreiche Chancen erspielt. Ein Treffer von Malik Talabidi wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Ein Schuss von Tom Krauß in der Nachspielzeit wurde noch von der Linie gekratzt. So blieb es letztendlich bei der 0:1-Niederlage. Unter den Zuschauern war neben dem Trainerteam der Profis auch René Müller anwesend. Ein Urgestein des Leipziger Fußballs. Müller ist seit Jahren für das Scouting von Borussia Mönchengladbach in den neuen Bundesländern zuständig. Auf welches RB-Talent der ehemalige Ausnahmetorhüter ein Auge geworfen hat, ist nicht bekannt.

Trainer: Alexander Blessin: „Leider konnten wir uns zum Abschluss dieser Youth-League-Saison nicht belohnen. Gerade im zweiten Abschnitt haben wir eine ordentliche Partie gezeigt, gute Möglichkeiten herausgespielt, aber leider sollte es nicht zum Ausgleich reichen. Insgesamt sind die Erfahrungen für die Jungs auf diesem Niveau immens wichtig für ihre weitere Entwicklung.“

RB: Schulze – Madsen (60. Schulz), Talabidi (C), Martel, Candido – Krauß, Bidstrup (81. Winter) – Wosz, Bias – Hartmann (46. Bonnah), Holm (16. Jones, 81. Böttcher)