16. August 2021 / 21:03 Uhr

0:2 gegen Braunschweig: Hallescher FC kassiert erste Saisonniederlage

0:2 gegen Braunschweig: Hallescher FC kassiert erste Saisonniederlage

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HALLE, GERMANY - AUGUST 16: Janek Sternberg of Halle challenges Maurice Multhaup of Braunschweig during the 3.Liga match between Hallescher FC and Eintracht Braunschweig at Leuna-Chemie-Stadion on August 16, 2021 in Halle, Germany. (Photo by Karina Hessland-Wissel/Getty Images)
Der Hallesche FC verliert das Spiel gegen Eintracht Braunschweig. © Getty Images
Anzeige

Nicht nur das Wetter war schlecht: Die Fußballer von Drittligist Hallescher FC mussten sich auch den Gästen von Eintracht Braunschweig geschlagen geben.

Halle. Der Hallesche FC hat im dritten Saisonspiel der 3. Fußball-Liga seine erste Niederlage kassiert. Die Saalestädter unterlagen am Montag vor heimischer Kulisse Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig mit 0:2 (0:1). Während die Hausherren vor 7.292 Zuschauern den möglichen Sprung auf einen der drei Aufstiegsplätze verpassten, feierten die Niedersachsen ihren ersten Saisonsieg. Luc Ihorst sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 42. Minute für die Führung der Gäste. In der 83. Minute stellte Jannis Nikolaou per Kopf den Endstand her.

Anzeige

Vor dem Führungstreffer hatte Louis Samson den Braunschweiger Maurice Multhaup regelwidrig gestoppt. Allerdings hatte Referee Benjamin Brand aus Unterspiesheim zuvor ein Foulspiel der Braunschweiger gegen den Hallenser Tom Zimmerschied nicht geahndet.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

Der Hallesche FC muss sich im regnerischen Heimspiel der Eintracht aus Braunschweig mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Zur Galerie
Der Hallesche FC muss sich im regnerischen Heimspiel der Eintracht aus Braunschweig mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. ©

Die Gäste begannen couragiert. Bryan Henning (6.) stellte HFC-Keeper Tim Schreiber mit einem Schuss auf die Probe. Nach 20 Minuten kamen die Hallenser besser ins Spiel. Michael Eberweins Schlenzer (23.) ging knapp am langen Pfosten vorbei. Terrence Boyd (29.) verpasste eine scharfe Eingabe von Janek Sternberg nur um Zentimeter.

Nach dem 0:1-Rückstand stemmten sich die Hallenser gegen die drohende Niederlage, doch es fehlte an der nötigen Durchschlagskraft im Angriff. Braunschweigs Keeper Jasmin Fejzic musste in den 90 Minuten nicht einmal ernsthaft eingreifen. dpa