01. Dezember 2019 / 17:34 Uhr

0:3 - SSV Pölitz gegen SV Schackendorf ohne Chance

0:3 - SSV Pölitz gegen SV Schackendorf ohne Chance

Daniel Politowski
Lübecker Nachrichten
SV Schackendorf feiert einen 3:0-Sieg bei SSV Pölitz.
SV Schackendorf feiert einen 3:0-Sieg bei SSV Pölitz. © Agentur 54°
Anzeige

Die Stormarner kommen nach der Heimniederlage nicht aus dem Tabellenkeller raus

Anzeige
Anzeige

SV Schackendorf hat sich mit dem 3:0-Erfolg beim SSV Pölitz Luft zu der gefährlichen Zone der Tabelle verschafft. Dabei war das Team, das nach dem Rücktritt von Jan Hack von Marvin Premph gecoacht wurde, gut in die Partie gekommen.

Effektiver SV Schackendorf bestraft Pölitz

Knapp eine viertel Stunde war gespielt, als Kevin Kolepp den Ball nach einer Ecke am kurzen Pfosten lauernd im SSV-Gehäuse unterbrachte (13.) Zehn Minuten später war es dann erneut Kolepp, der nach einem Konter zum 2:0 aus Sicht der Gäste vollenendete und die Weichen auf Sieg für die Segeberger stellte (24.) - mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Schackendorf war hier zwar nicht unbedingt die bessere Mannschaft, aber definitiv die effektivere im ersten Durchgang und machte aus drei Chancen zwei Tore.

Mehr Fußball aus der Region

Pölitz schlägt sich selbst

Unsere "Helden der Woche"

Marco Jürgens, SVG Pönitz. Zur Galerie
Marco Jürgens, SVG Pönitz. ©

Nach Wiederanpfiff blieb es dabei. Die Gastgeber machten es Schackendorf durch eigene Fehler zu einfach, in die gefährliche Zone vor dem SSV-Tor zu kommen. Nur zehn Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als Tjorven Spieler einen solchen Fehler ausnutzte und das vorentscheidende 3:0 für Schackendorf erzielte (55.), welches auch den Endstand darstellte.