10. November 2019 / 15:43 Uhr

0:4! Hannover 96 kommt beim 1. FC Heidenheim unter die Räder

0:4! Hannover 96 kommt beim 1. FC Heidenheim unter die Räder

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannovers Josip Elez im Duell gegen Tim Kleindienst (rechts).
Hannovers Josip Elez im Duell gegen Tim Kleindienst (rechts). © imago images/Sven Simon
Anzeige

Beim 1. FC Heidenheim musste Hannover 96 eine empfindliche 0:4-Klatsche hinnehmen. Marcel Franke sah nach einer Notbremse die rote Karte. Der fällige Strafstoß brachte die Vorentscheidung für die Süddeutschen.

Anzeige
Anzeige

Das war nichts! Im ersten Spiel nach der Trennung von 96-Trainer Mirko Slomka bezwang der 1. FC Heidenheim die "Roten" mit 4:0 (1:0). Heidenheims Tim Kleindienst zu Beginn der beiden Halbzeiten (2./49. Minute), Marc Schnatterer mit einem verwandelten Foulelfmeter (53.) und Sebastian Griesbeck (70.) sorgten für die Treffer vor 11 100 Zuschauern in der Voith-Arena. Hannovers Marcel Franke sah vor dem Elfmeter die Rote Karte wegen einer Notbremse.

Mehr zu #FCHH96

Heidenheim schockt 96 früh

Heidenheim schockte die Gäste mit der frühen Führung durch Kleindienst und weiteren sehr guten Gelegenheiten direkt im Anschluss. Die auf fünf Positionen veränderten Niedersachsen überstanden die Anfangsphase mit Glück ohne weiteres Gegentor und hatten selbst mit einem Pfostenschuss durch Miiko Albornoz in der 26. Minute ihre erste eigene gute Offensiv-Aktion.

Bis zur Pause konnte Hannover sich immer besser befreien und die Partie zunehmend offen gestalten. Vom Doppelschlag durch Kleindiensts viertes Saisontor und Schnatterers Elfmetertor aber erholte sich die Mannschaft nicht mehr. Der 1. FC Heidenheim hat nach zuletzt zwei Partien ohne Sieg wieder gewonnen und ist auf den vierten Platz der 2. Fußball-Bundesliga geklettert.

Einzelkritik: So waren die Spieler von Hannover 96 beim 1. FC Heidenheim in Form!

</b>Ron-Robert Zieler:</b> Ihm fliegen die Bälle aus naher Distanz um die Ohren. Verhindern kann er das kaum. Wirft sich in die Otto-Chance, damit stoppt auch die Heidenheimer Chancen-Flut, das hilft am Ende aber nicht. Verhindert, dass es noch schlimmer wird. Note: 4. Zur Galerie
Ron-Robert Zieler: Ihm fliegen die Bälle aus naher Distanz um die Ohren. Verhindern kann er das kaum. Wirft sich in die Otto-Chance, damit stoppt auch die Heidenheimer Chancen-Flut, das hilft am Ende aber nicht. Verhindert, dass es noch schlimmer wird. Note: 4. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN