22. September 2020 / 14:51 Uhr

1:1! Doberschütz-Mockrehna und Süptitz teilen sich den Punkt

1:1! Doberschütz-Mockrehna und Süptitz teilen sich den Punkt

Manfred Otto
Leipziger Volkszeitung
Mario Flögel (r.) von Doberschütz-Mockrehna setzt sich in dieser Szene im Kopfballduell gegen einen Süptitzer durch.
Mario Flögel (r.) von Doberschütz-Mockrehna setzt sich in dieser Szene im Kopfballduell gegen einen Süptitzer durch. © Thomas Jentzsch
Anzeige

Belgern macht bereits in der ersten Halbzeit klar, dass sie das Spiel gewinnen wollen und verteidigen nach Wiederanpfiff ihre Führung. Wacker Dahlen und Bad Düben veranstalten in ihren Partien richtige Torspektakel. Die Dahlener gewinnen gegen die Reserve vom ESV Delitzsch mit 5:0 und die Dübener setzen mit ihrem 7:0 gegen die Reserve vom FSV Krositz noch mal eine Schippe drauf.

Anzeige

Nordsachsen. Vizemeister SG Zschortau hat am 2. Spieltag die Spitze der Fußball-Kreisoberliga dank eines Derbysieges in Schenkenberg übernommen. Am Tabellenende rangieren neben den beiden Aufsteigern Delitzsch II und Oschatz auch die etablierten Teams Schenkenberg und Zwochau.

Zschortau wird Favoritenrolle gerecht

SV Concordia Schenkenberg – SG Zschortau 1:4 (0:0). 45 Minuten hielten die Concorden gegen den gut besetzten Favoriten mit. Doch mitten in eine gute Schenkenberger Phase hinein platzte das 0:1. Es folgten zwei weitere Gegentore und das Spiel schien gelaufen. Aber eine Ampelkarte für die Gäste und der Treffer zum 1:3 ließ noch einmal Hoffnung keimen. Aber Zschortau ließ keine Chancen mehr zu, legte selbst noch einmal nach und siegte auch in der Höhe verdient.

Tore: 0:1 Salahdin Bel Abid (53.), 0:2 Tobias Müller (55./ET), 0:3 Abid (64.), 1:3 Oliver Werner (66.), 1:4 Tobias Gohla (85.)

Schenkenberg: Tolzmann, Schönberg, Krohn, Welke (Pelzer), Schulze, Reichel, Reifenstein (Jentzsch), Tim Müller, Tobias Müller, Werner, Pohl

Zschortau: Teresniak (Krejcik); Praters, Böhme, Wolff, Bothur (Preussner), Sonntag, Bel Abid, Schönitz, Becker (F. Essig), Gohla, Gehrhardt

Krostitzer Reserve geht gegen Bad Düben unter

FSV Krostitz II – FV Bad Düben 0:7 (0:5). Wie im Pokal vor einer Woche fanden die Bierdörfler keine Mittel, um die zielstrebig und schnell agierenden Gäste zu beeindrucken. Dazu kam eine rote Karte bereits in der ersten Halbzeit und später eine Ampelkarte, die die Personalsorgen des FSV vergrößern.

Tore: 0:1 Johannes Rücker (14.), 0:2 Sebastian von Gahlen (16.), 0:3, 0:4 Emilio Jimenez (28., 35.), 0:5 Rücker (40.), 0:6 Christian Hampel (66.), 0:7 von Gahlen (73.)

Krostitz II: Westphal (Kabelitz); Kaden, Oetger, Bohnet, Voß, Ziemann, Pawlowsky, Thoß, Standke, Buse, Tumbaev

Bad Düben: Börner; Schüßler, Uhle-Wettler, Wedell (Huffziger), Hampel, Rücker, Voigt, von Gahlen, Jimenez (Lehmann), Luderer, Sekora (Müller)

Belgern verteidigt Führung

SV Roland Belgern – SV Zwochau 3:2 (2:1). Die Hausherren landeten bereits Mitte der ersten Halbzeit einen Doppelschlag und verteidigten ihre Führung gegen die wütend anrennenden Zwochauer. Diese kamen zwar zum Anschlusstreffer, doch der Ausgleich gelang nicht. Der Trefferabgleich in der Endphase war ohne Bedeutung. Für die Jungs von der Mühle folgte nach dem Pokalaus in Mörtitz nun die nächste Enttäuschung.

Tore: 1:0 Johannes Ender (19.), 2:0 Gino Weimann (22.), 2:1 Paul Hecht (40.), 3:1 Paul Fischer (90.), 3:2 Sven Kummer (90.+5)

Zwochau: Glück; Wahl, Kummer, Peter (Faßmann), Münch (Fleischer), Hecht, Richter, Albrecht, Pitschner, Fertsch, Crolla

Dahlen gewinnt ohne Mühe, Süptitz schafft den Ausgleich

ESV Delitzsch II – FSV Wacker Dahlen 0:5 (0:2). Die Delitzscher hatten den drangvollen Gästen wenig entgegenzusetzen und kassierten eine bittere Pleite, die ein schwarzes Wochenende des ESV einleitete.

Tore: 0:1 Philipp Damm (23.) 0:2, 0:3 Nick Palme (32., 54.), 0:4 Tobias Göbel (63.) 0:5 Damm (90.)

ESV Delitzsch II: L. Schulze; Höhne, Busch (Spindler), Wegner (Kieu), Viertel (Günes), John-Richter, Wenzel, Rollin, Ihbe, Angermann, Petersdorf

SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna – SV Süptitz 1:1 (1:0). Die frühe Führung durch das Eigentor spielte Frisch-Auf in die Karten. Aber im Angriffsspiel lief nur wenig zusammen, so dass die Gäste noch zum verdienten Ausgleich kamen.

1:0 Stefan Vogel (4., ET), 1:1 Marc Weißbart (71.)

Doberschütz-Mockrehna: Krüger; Jänig, Köpl (79. Schoob), Bardt, Anton, Knorrn, Wedehase, Flögel, Graß, Ansorge, Walther

Weitere Partien

SV Mügeln-AblaßFSV Oschatz 4:2 (1:1). 0:1 Ben Queißer (25.), 1:1 Louis Hoffmann (29.), 2:1 Paul Erdmann (58.), 3:1 Robin Schindler (71.), 3:2 Peter Gärtner (74.), 4:2 Paul Elsner (86.).

TSV SchildauFSV Blau-Weiß Wermsdorf 1:1 (0:1). 0:1 Dominic Arendt (35.), 1:1 Mac Levent Morice Gremmels (48.).