17. Juni 2020 / 20:32 Uhr

1:2 gegen Bochum: Erzgebirge Aue schleppt sich ins Ziel

1:2 gegen Bochum: Erzgebirge Aue schleppt sich ins Ziel

dpa
17.06.2020, Sachsen, Aue: Fuflball: 2. Bundesliga, FC Erzgebirge Aue - VfL Bochum, 32. Spieltag, im Sparkassen-Erzgebirgsstadion. Aues John-Patrick Straufl (l) gegen Bochums Danilo Soares (M) und Thomas Eisfeld. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gem‰fl den Vorgaben der DFL Deutsche Fuflball Liga bzw. des DFB Deutscher Fuflball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder video‰hnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk ++
Erzgebirge Aues John-Patrick Strauß( wird von den Bochumern Danilo Soares (M) und Thomas Eisfeld am Torschuss gehindert. © (c) dpa-Zentralbild
Anzeige

Die Erzgebirger boten gegen das Team aus dem Ruhrpott eine über weite Strecken enttäuschende Vorstellung. Der eingewechselte Njegos Kupusovic konnte wenige Sekunden vor Abpfiff nur noch verkürzen. 

Anzeige

Aue. Der VfL Bochum hat auch in Aue seine beeindruckende Erfolgsserie fortgesetzt und ist im siebten Spiel nach dem Neustart der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagen geblieben. Beim FC Erzgebirge gewann der VfL am Mittwochabend durch Tore von Thomas Eisfeld (29.) und Kapitän Anthony Losilla (42.) bei einem Gegentreffer von Njegos Kupusovic (90.+5) mit 2:1 (2:0) und bleibt Tabellensechster.

Anzeige

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom 1:2 des FC Erzgebirge Aue gegen Bochum!

Der FC Erzgebirge Aue schleppt sich ins Ziel der 2.Bundesliga: Am Mittwochabend verlor das Team von Dirk Schuster nach einer enttäuschenden Vorstellung gegen den VfL Bochum mit 1:2. Zur Galerie
Der FC Erzgebirge Aue schleppt sich ins Ziel der 2.Bundesliga: Am Mittwochabend verlor das Team von Dirk Schuster nach einer enttäuschenden Vorstellung gegen den VfL Bochum mit 1:2. ©

Aue, das in der 86. Minute Louis Samson nach einer Gelb-Roten Karte verlor, kommt trotz der Niederlage nicht mehr in Abstiegsgefahr und sichert sich ein weiteres Jahr Zweitliga-Zugehörigkeit. Der Bochumer Milos Pantovic sah in der 87. Minute nach einem groben Foul die Rote Karte.

Ohne den bis Saisonende nach einer Schulterverletzung ausfallenden Kapitän und Stammtorhüter Martin Männel begann Aue druckvoll. Doch nach 20 Minuten übernahm Bochum die Initiative. Bei den beiden Treffern half die Auer Abwehr aber ordentlich mit. Nach dem Seitenwechsel mühten sich die Gastgeber, doch Bochum arbeitete defensiv sehr effizient und ließ nicht viel zu. Erst in der Schlussphase erarbeitete sich der FC Erzgebirge einige Chancen, die VfL-Torhüter Manuel Riemann aber stark abwehrte.