16. Februar 2020 / 18:48 Uhr

1:4 beim MTV Wolfenbüttel: SSV Kästorf verliert seinen ersten Test

1:4 beim MTV Wolfenbüttel: SSV Kästorf verliert seinen ersten Test

Malte Schönfeld
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Musste sich geschlagen geben: Der SSV Kästorf (l.).
Musste sich geschlagen geben: Der SSV Kästorf (l.). © Sebastian Preuss
Anzeige

Nach zwei Absagen durfte an diesem Wochenende auch Landesligist SSV Kästorf zum ersten Mal testen. Bei Oberligist MTV Wolfenbüttel verlor die Mannschaft von Trainer Georgios Palanis mit 1:4 (1:3). Peer Brendler traf für die Kästorfer, die jetzt nur noch zwei Wochen Vorbereitung vor sich haben.

Anzeige

Palanis hatten seinen Schützlingen unter der Woche einiges zugetraut und verstärkt auf Konditionsübungen gesetzt. Auch am Freitag und Samstag ließ der Coach trainieren. "Man hat es den Jungs angemerkt, dass sie eigentlich lieber mal frei gehabt hätten", sagte Palanis augenzwinkernd. "Soweit die Beine getragen haben, haben es die Jungs aber ordentlich gemacht." Nach vorne wollte Kästorf selber kreativ werden, doch das gelang dem Tabellendritten nicht immer. Auch weil ein halbes Dutzend an Offensivkräften fehlte.

Anzeige

SSV Kästorf - SV Lengede

SSV Kästorf - SV Lengede Zur Galerie
SSV Kästorf - SV Lengede © Sebastian Preuß

"Trotz allem war ich zufrieden, vor allem mit der ersten Hälfte. Nach der Pause wurde es schwierig, als wir gegen den Wind spielen mussten. Der Wille war da, die Beine aber schlapp. Mit der körperlichen Fitness bin ich noch nicht ganz zufrieden, da haben wir noch viel Arbeit vor uns", bilanzierte Palanis.

Mit dabei war zum ersten Mal auch Neuzugang Paul Bammel, der von Staffelkonkurrent SV Reislingen/Neuhaus gekommen war. Kästorfs Coach: "Der Junge ist hungrig und motiviert, muss aber auch erstmal ankommen. Die Zeit bekommt er." Erst lief der 19-Jährige auf der Sechs auf, später zog Palanis ihn in die Innenverteidigung.

Mehr heimischer Fußball

Tore: 1:0 (3.) Wrobel, 1:1 (11.) Brendler, 2:1 (18.) Heike, 3:1 (43.) Plünnecke, 4:1 (83.) Kühle.