12. Januar 2020 / 20:17 Uhr

1:5! Icefighters Leipzig gegen Tilburg unter Wert geschlagen

1:5! Icefighters Leipzig gegen Tilburg unter Wert geschlagen

Martin Bergau
Leipziger Volkszeitung


Icefighters Leipzig vs Tilburg Trappers, Eishockey Oberliga Nord, 12.01.2020
Leipzigs Torhüter Patrick Glatzel stand gegen die starken Gäste aus Holland immer wieder im Mittelpunkt. © Christian Modla
Anzeige

Das Team von Trainer Sven Gerike verlor auch den dritten Vergleich gegen das holländische Spitzenteam. Den Ehrentreffer der Leipziger erzielte Gianluca Balla wenige Augenblicke vor Spielende. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Ein 6:9-Torfestival und ein 0:2-Krimi guter Abwehrreihen waren die bisherigen Ergebnisse aus Sicht der Exa Icefighters Leipzig gegen die Tilburg Trappers. Auch der dritte Vergleich beider Mannschaften sollte ohne Überraschung an den Ligenprimus gehen. Und obwohl sich die 1:5 (0:1, 0:2, 1:2)-Niederlage vor knapp 1800 Zuschauern im Kohlrabizirkus deutlich anhört, wurden die Messestädter wahrlich unter Wert geschlagen.

JETZT Durchklicken: Die Bilder der 1:5-Heimniederlage der Exa Icefighters Leipzig

Die Icefighters Leipzig unterlagen den Tilburg Trappers deutlich mit 1:5, wurden dabei aber deutlich unter Wert geschlagen. Zur Galerie
Die Icefighters Leipzig unterlagen den Tilburg Trappers deutlich mit 1:5, wurden dabei aber deutlich unter Wert geschlagen. ©
Anzeige

Die Auftaktminuten gehörten noch klar den Gästen. Schnörkellos und schnell spielte der Spitzenreiter nach vorne. Nach nicht mal 2 Minuten die Führung. Mitch Bruijsten stand goldrichtig nach einem Abpraller vom Schoner des Leipziger Torwarts Patrick Glatzel. Es war das 100-ste Gegentor der Saison. Die Sachsen brauchten ein wenig, um in diese Partie zu kommen, kämpften sich rein und begünstigt durch zwei Strafzeiten übernahmen sie die Regie. Die zwei gut anzusehenden Überzahlmöglichkeiten wurden leider nicht genutzt. Marvin Miethke tauchte danach frei im Slot auf, aber die starke Nummer zwei der Trappers, Ruud Leeuwesteijn, war nicht zu überwinden. Das Bild blieb im zweiten Durchgang lange gleich. Leipzig drückte auf den Ausgleich, der verdient in der Luft lag. Aber die Tore zur Vorentscheidung machte Tilburg durch die Bruijsten-Brüder. Der Doppelschlag vor der zweiten Pause war der Genickbruch.

Im Schlussdurchgang schraubte der unangefochtene Spitzenreiter das Ergebnis noch höher, trotz des Ehrenteffers von Gianluca Balla. Der 1:5-Endstand war eine bittere Pille, weil es die Begegnung nicht wieder spiegelte. Am Rande der Partie sickerte durch, dass den Icefighters gelungen ist, eine Verstärkung zu verpflichten. Laut LVZ-Informationen soll der Neuzugang in dieser Woche bekanntgegeben werden und wird wohl für einiges an Gesprächsstoff sorgen.

Die Stimmen zum Spiel

EXA IceFighters Leipzig-Coach Sven Gerike: „Den einzigen Vorwurf den ich meiner Mannschaft machen kann ist, dass wir in den ersten vierzig Minuten kein Tor geschossen haben. Wie man das macht, hat man von Tilburg eiskalt am Ende des zweiten Drittels gesehen. Am Ende waren die Köpfe und der Tank leer. Aber es war ein gutes Spiel meiner Mannschaft.“

Tilburg Trappers-Coach Bo Subr: „Es war ein sehr schnelles Spiel. Wir sind sehr gut gestartet mit der Führung im Rücken. Es war danach ein Auf und Ab. Unser Torhüter hatte starke Saves.“

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN