16. August 2021 / 15:09 Uhr

Kaiserslautern gibt Update: Felix Götze nicht mehr auf Intensivstation – Krankenhaus-Entlassung am Dienstag?

Kaiserslautern gibt Update: Felix Götze nicht mehr auf Intensivstation – Krankenhaus-Entlassung am Dienstag?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Felix Götze wird wohl am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen.
Felix Götze wird wohl am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen. © IMAGO/Contrast
Anzeige

Felix Götze befindet sich nach seinem Zusammenprall beim Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Berlin auf dem Weg der Besserung. Wie die "Roten Teufel" am Montag mitteilten, liege der Bruder von Ex-Nationalspieler Mario Götze nicht mehr auf der Intensivstation. Das Krankenhaus könne der 23-Jährige voraussichtlich am Dienstag verlassen.

Aufatmen beim 1. FC Kaiserslautern: Der verletzungsbedingt zwischenzeitlich auf die Intensivstation verlegte Felix Götze befindet sich auf dem Weg der Besserung. Das bestätigte der Drittligist am Montagnachmittag. "Felix Götze geht es den Umständen entsprechend besser. Er liegt nicht mehr auf der Intensivstation", heißt es in der Mitteilung der Pfälzer. Zudem könne er voraussichtlich am Dienstag das Krankenhaus bereits wieder verlassen. "Wir wünschen Felix weiterhin nur das Beste und eine vollständige und gute Genesung", betonte der Klub weiter.

Anzeige

Götze war bei der 0:4-Niederlage des Drittligisten bei Viktoria Berlin am Sonntag nach einem Zusammenprall mit Mitspieler Boris Tomiak in der 72. Minute ausgewechselt und auf einer Trage vom Platz getragen worden und dürfte dem Traditionsklub nun einige Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Wie die Pfälzer am Sonntagabend erklärten, erlitt Götze einen Haarriss im Schädel. Zur weiteren Beobachtung und Untersuchung musste der 23-Jährige im Anschluss auf die Intensivstation verlegt werden. Bereits im unmittelbaren Nachgang gab es vorsichtige Entwarnung. Nun geht es weiter aufwärts.