08. Januar 2020 / 11:06 Uhr

1. FC Köln bietet Lukas Podolski offenbar einen Posten im Nachwuchsbereich an

1. FC Köln bietet Lukas Podolski offenbar einen Posten im Nachwuchsbereich an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lukas Podolski führt mit dem 1. FC Köln Gespräche über eine Rückkehr.
Lukas Podolski führt mit dem 1. FC Köln Gespräche über eine Rückkehr. © Getty Images
Anzeige

Die Rückkehr von Lukas Podolski zum 1. FC Köln nimmt Form an. Dem 34-Jährigen soll offenbar eine Funktion in der Jugendabteilung des Vereins angeboten werden. Die Gespräche mit den FC-Verantwortlichen stehen angeblich schon demnächst an.

Anzeige
Anzeige

Ex-Nationalspieler Lukas Podolski trifft sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge in der kommenden Woche mit den FC-Sportchef Horst Heldt und FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. In den Gesprächen soll es über die sportliche Zukunft des 34-Jährigen gehen. Zwei Jahre lang will die Legende des 1. FC Köln laut Sport Bild noch auf dem Platz stehen. Kommt es zum Comeback bei seinem Herzensklub?

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich würde gerne weiterspielen, aber das Paket muss passen", sagte Podolski vor wenigen Tagen dem Express. Der Ex-Nationalspieler hatte am Neujahrstag zusammen mit Trainer Thorsten Fink mit seinem Klub Vissel Kobe das japanische Pokalfinale gewonnen. Es war auch sein Abschied aus Japan. "Fast drei Jahre zusammen - vielen Dank für eure Freundschaft, Freundlichkeit, Energie und Power", schrieb Podolski über Instagram. Offenbar liegen dem 34-Jährigen Angebote aus den USA und aus Polen vor. Eine Rückkehr als Spieler zum 1. FC Köln sei ausgeschlossen.

Diese zehn Spieler sind ab Winter 2019/20 ablösefrei zu haben

Die Verträge dieser 15 Profis laufen zwischen Ende Dezember 2019 und Ende Januar 2020 aus. Zur Galerie
Die Verträge dieser 15 Profis laufen zwischen Ende Dezember 2019 und Ende Januar 2020 aus. ©

Die FC-Bosse wollen den Weltmeister von 2014 aber angeblich ins tägliche Geschäft einbinden. Wie die Sport Bild berichtet, soll Podolski ein Job im Nachwuchsbereich des Vereins angeboten werden. Mit so einer Aufgabe habe der frühere Top-Stürmer auch bereits geliebäugelt. Spekuliert wird über den Posten als Nachwuchstrainer und Zugpferd, um die besten Talente nach Köln zu locken.