11. Juli 2019 / 16:40 Uhr

Stehplatz-Wand nach BVB-Vorbild und 75.000 Zuschauer: 1. FC Köln plant Stadionausbau

Stehplatz-Wand nach BVB-Vorbild und 75.000 Zuschauer: 1. FC Köln plant Stadionausbau

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Stadion des 1. FC Köln soll in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden.
Das Stadion des 1. FC Köln soll in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden. © imago images / Beautiful Sports
Anzeige

Der 1. FC Köln hat in seinem Stadion ein großes Projekt vor. Der Bundesliga-Rückkehrer will langfristig die drittgrößte Arena in Deutschland haben - und außerdem mit einer Mega-Tribüne seine Fans glücklich machen.

Anzeige
Anzeige

Den Ausbau seines Stadions hat der 1. FC Köln schon seit längerem geplant. Doch nun wird das Vorhaben konkreter. Wie die Bild berichtet, hat eine neue Machbarkeitsstudie die Pläne des Bundesliga-Rückkehrers positiv bewertet. „Der Zwischenbericht zum Stadion schaut positiv aus, sodass man das Stadion auf 70 000 bis 75 000 Plätze ausbauen kann“, sagt Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Mehr zum 1. FC Köln

Kölner Stehtribüne nach BVB-Vorbild

Mit dieser Kapazität wäre das Rheinenergie-Stadion (derzeit 50.000 Plätze) die drittgrößte Arena in der Bundesliga. Nur die Allianz-Arena in München (75.000) und der Signal-Iduna-Park von Borussia Dortmund (81.365 Plätze) bieten noch mehr Zuschauern Platz.

Vor allem die Heimstätte des BVB bietet noch aus einem anderen Grund die Vorlage für die Kölner. Im Zuge des Umbaus will der FC seinen Stehplatzbereich massiv ausbauen. Dieser soll so groß seine, dass er "mit 28.000 Plätzen schon an Dortmunder Verhältnisse rankommt.", erklärt Kölns Boss Wehrle der Bild. Die Südtribüne des BVB, die als "Gelbe Wand" bekannt ist, bietet allerdings sogar 35.000 Zuschauern Platz.

Das sind die spektakulärsten Fan-Choreografien

Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußball-Fans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Zur Galerie
Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußball-Fans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. ©
Anzeige

Baubeginn erst 2024

Die Ausbaupläne für das Stadion in Müngersdorf ist allerdings erst in fünf Jahren möglich. Beginn der Bauarbeiten wäre demnach nach der EM 2024, die in Deutschland - unter anderem in Köln - stattfinden wird. Eine Kostenkalkulation liegt noch nicht vor, da entscheidende Details zum Planungsrecht noch fehlen. Ziel der "Geißböcke" ist es, den Fans die Arena-Pläne auf der Mitgliederversammlung am 8. September vorzustellen.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt