06. Juli 2019 / 15:09 Uhr

Kurios: 1. FC Köln muss Trainingslager wegen schlechter Platzqualität wechseln

Kurios: 1. FC Köln muss Trainingslager wegen schlechter Platzqualität wechseln

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das kann doch nicht sein: Der 1. FC Köln von Trainer Achim Beierlorzer (rechts) muss ein anderes Trainingslager aufsuchen.
Das kann doch nicht sein: Der 1. FC Köln von Trainer Achim Beierlorzer (rechts) muss ein anderes Trainingslager aufsuchen. © 2019 Getty Images
Anzeige

Kurioser Zwischenfall beim 1. FC Köln: Der Bundesliga-Rückkehrer muss sein Trainingslager verlegen. Die Platzverhältnisse in einem Tiroler Ort war zu schlecht. Nun reist der Geißbock-Tross nach Kitzbühel.

Anzeige
Anzeige

So hatte sich der 1. FC Köln die Planung zur Vorbereitung auf die Comeback-Saison in der Bundesliga sicher nicht vorgestellt. Der Aufsteiger muss sein Trainingslager kurzerhand verlegen. Statt ins Tiroler Örtchen Scheffau reist der Aufsteiger vom 23. bis 29. Juli im zweiten Trainingslager nun nach Kitzbühel. Der Grund: In Scheffau war die Platzqualität nicht ausreichend genug.

Mehr vom SPORTBUZZER

Veh: "Mussten handeln"

„Der aktuelle Zustand des Trainingsplatzes lässt darauf schließen, dass die Qualität des Rasens nicht so sein wird, wie wir es voraussetzen“, sagte Frank Aehlig, Leiter der Kölner Lizenzspielerabteilung, am Samstag. Aehlig hatte sich unter der Woche ein Bild von den Verhältnissen vor Ort gemacht.

„Die Rahmenbedingungen – und dazu zählt in erster Linie der Trainingsplatz – sind der Grund, warum wir in ein Trainingslager reisen. Dementsprechend mussten wir handeln“, begründete FC-Sportgeschäftsführer Armin Veh den Ortswechsel.

Die Sommerfahrpläne der Bundesligisten 2019/2020

Ab in den Süden: Die Bundesligisten zieht es im Sommer wieder in ausländische Trainingslager. Der FC Bayern und Borussia Dortmund schlagen ihre Zelte beide in den USA auf. Zur Galerie
Ab in den Süden: Die Bundesligisten zieht es im Sommer wieder in ausländische Trainingslager. Der FC Bayern und Borussia Dortmund schlagen ihre Zelte beide in den USA auf. ©
Anzeige

In Kitzbühel hatten die Kölner auch schon in der Vergangenheit Trainingslager bezogen. „Die Anfahrtswege zum Training werden ein bisschen länger, aber sie sind überschaubar“, sagte Veh. Bereits am Montag wird die Mannschaft, die am vergangenen Donnerstag mit der Saisonvorbereitung begonnen hat, das erste Sommer-Trainingslager in Donaueschingen beziehen.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt