11. Juli 2019 / 21:42 Uhr

1. FC Lok Leipzig mit lockerem 6:0 gegen Askania Bernburg

1. FC Lok Leipzig mit lockerem 6:0 gegen Askania Bernburg

LVZ
Leipziger Volkszeitung
1. FC Lok Leipzigs Physioterapeutin Lisa Wagner bei Athletischen Übungen mit Patrick Wolf
.
1. FC Lok Leipzigs Physioterapeutin Lisa Wagner bei Athletischen Übungen mit Patrick Wolf . © Thomas Gorlt
Anzeige

Auf Wunsch von Lok-Trainer Björn Joppe spielten die Teams dreimal 30 Minuten. Die Loksche überzeugte von Anfang an und gewann das Spiel gegen Askania Bernburg mit 6:0.

Anzeige
Anzeige

Bernburg. Lockerer Testspielsieg gegen einen überforderten Fünftligisten: Der 1. FC Lok Leipzig gewann am Donnerstag bei Askania Bernburg 6:0. Und überzeugte gleich in drei Halbzeiten. Auf Wunsch von Teamchef Björn Joppe spielten die Teams 3x30 Minuten. Lok zeigte sich sofort gallig und überlegen. Sascha Pfeffer besorgte das 1:0 per Elfmeter in der siebten Minute, die nächsten Treffer erzielten Milan Senic (9.) sowie Djamal Ziane (24.) jeweils per Kopf. In Durchgang zwei nickte Urban nach Soyak-Ecke ein (46.). Butzke (75.) und nochmals Geburtstagskind Senic (84.) sorgten im letzten Drittel für den Endstand.

Mehr zum 1. FC Lok Leipzig

Auffällig: Am Seitenrand ackerte Matthias Steinborn für sein Comeback, drehte Runde um Runde und lief dem ebenfalls verletzten Maximilian Pommer im Deuser-Band weg. „Nicht mitspielen zu können ist hart. Ich wollte aber trotzdem beim Trainingslager dabei sein, um die neuen Jungs kennenzulernen und den Spaß nicht zu verpassen“, sagte Loks Torjäger.

Nach dem Spiel ging es für die Leipziger zurück in die 25 Auto-Minuten entfernte „Villa Westerberge“ in Aschersleben. Hier bereitet sich das Team seit Sonntag auf die kommende Saison vor. Das Personal der Villa, die eher einem kleinem Schloss aus einem Harry-Potter-Film gleicht, ist Lok-erprobt: Seit einigen Jahren schon bezieht die „Loksche“ ihr Trainingslager auf dem Anwesen, das Lok-Sponsor und ETL-Chef Franz-Josef Wernze gehört.

Straffes Programm im Trainingslager des 1. FC Lok Leipzig

„Bei den Mitarbeitern hier ist Lok sehr beliebt“, erzählt Coach Björn Joppe einige Stunden vor dem Spiel im Grünen Salon mit grünem Teppich und grüner Tapete. „Es kommen auch andere Profi-Teams her, die wohl mal über die Stränge schlagen…“ Bei dem straffen Programm seiner Schützlinge ist dafür nicht viel Zeit. Gleich drei Mal am Tag wird trainiert, los geht es mit einem Lauf um acht Uhr morgens. Mit dem Ball wird dann wiederum auf den Plätzen in Bernburg geübt.

„Die Bedingungen dort sind super, im Hotel werden wir gut bekocht. Für den ein oder anderen Spieler krabbelt hier vielleicht ein bisschen viel rum, aber wir sind nun mal in der Natur. Die Jungs ziehen bisher sehr gut mit“, ergänzt der Coach.

Lok-Trainer Joppe legt besonderen Akzent auf Dreierkette

Anders als im vergangenen Jahr, als mehr als ein Dutzend neuer Spieler integriert werden musste, kann sich das Team voll auf die Arbeit konzentrieren. Ein besonderes Augenmerk legt Joppe auf die Dreierkette, die letzte Saison schon erprobt wurde, künftig aber offensiver agieren soll.

Für Auflockerung soll ein Floßbau-Wettbewerb am heutigen Freitag sorgen. „Die Floße werden im Rahmen eines kleinen Wettkampfs in Dreier-Teams selbst zusammengeschraubt. Und dann muss das Ding mit allen Mann drauf auch schwimmen.“

Joppe, der nach eigener Aussage selbst „kein Naturbursche“ ist und in der Villa das Turmzimmer mit seinem Co-Trainer Rainer Lisiewicz bewohnt, blickt entspannt und zuversichtlich auf die neue Saison. Um den Aufstieg in die 3. Liga zu schaffen, müsse vieles passen. „Wir wollen alles dafür tun. Haben wir dann das Quäntchen Glück in den ersten Spielen, kommen wir vielleicht in einen Lauf rein.“

Tore: 0:1 Pfeffer (7., Elfmeter.), 0:2 Senic (9.), 0:3 Ziane (50.), 0:4 Urban (55.), 0:5 Butzke (76.), 0:6 Senic (84.)

1. FC Lok: Kycek, Berger (30.Butzke) , Misch, Urban, Zickert (30. Mvibudulu), Salewski (30. Soyak), Pfeffer (60. Sindik), Senic, Ziane (60. Berger), Schulze, Schinke (30. Heynke)

Zuschauer: 162

Maximilian König

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt