10. Januar 2019 / 20:36 Uhr

1. FC Lokomotive Leipzig: Hartes Training im Luxus-Hotel

1. FC Lokomotive Leipzig: Hartes Training im Luxus-Hotel

Redaktion Sportbuzzer
Der Lok-Trainingsplatz im Side Star Ressort.
Der Lok-Trainingsplatz im Side Star Ressort. © Privat
Anzeige

Türkeiurlaub sieht anders aus: Die Kicker von Lok Leipzig erwartet im Trainingslager ein straffes Trainingsprogramm.

Anzeige

Im Januar bei 20 Grad und Sonnenschein trainieren, bleibt vermutlich auch für die Mannschaft des 1. FC Lok in diesem Jahr eine Wunschvorstellung – zumindest, wenn man den Wettervorhersagen für die türkische Mittelmeerküste traut. Für die Blau-Gelben geht es morgen in das Side Star Ressort, ein Fünf-Sterne-Hotel in der Nähe der alten Hafenstadt Side, wo mehrere Testspiele und ein anstrengender Übungsplan auf sie warten.

„Wir freuen uns, dass wir trotz des stressigen Tagesgeschäftes ein so großartiges Trainingslager auf die Beine stellen konnten. In der Türkei finden wir alles vor, was uns im Januar kommenden Jahres wieder ein Stück näher an die Vision 2020 und den möglichen Drittliga-Aufstieg heranführen soll“, so Lok-Geschäftsführer Martin Mieth. Unter Aufsicht von Teamchef Björn Joppe und Cheftrainer Rainer Lisiewicz soll vom 12. bis 19. Januar ein ordentliches Pensum abgearbeitet werden.

Ein knallhartes Programm

16 Trainingseinheiten in acht Tagen – sechs, streicht man An- und Abreisetage. Hinzu kommen für die Regionalligisten voraussichtlich noch zwei Testspiele. Die Gegner stünden zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht fest, so der Geschäftsführer am Donnerstag. Das Trainingslager hatte der Verein über eine Vermittlung durch den Hauptsponsor ETL geplant und eine Stippvisite vor Ort durchgeführt. „Dabei konnten das Hotel sowie die Trainingsanlagen absolut überzeugen“, so der Klub.

Tilman Kortenhaus

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt