12. November 2018 / 19:41 Uhr

1. FC Magdeburg entlässt Aufstiegstrainer Jens Härtel

1. FC Magdeburg entlässt Aufstiegstrainer Jens Härtel

Lennart Wunderlich
Märkische Allgemeine Zeitung
Magdeburgs Trainer Jens Härtel sieht sein Team mit dem kommenden Gegner Heidenheim auf Augenhöhe. 
Jens Härtel steht nicht mehr beim 1. FC Magdeburg in der Verantwortung. © dpa
Anzeige

2. Bundesliga: Der in Wilhelmshorst lebende Fußballlehrer ist von seinen Aufgaben beim 1. FC Magdeburg entbunden worden.

Anzeige
Anzeige

Jens Härtel ist nicht länger Cheftrainer des 1. FC Magdeburg. Auch sein Co-Trainer Ronny Thielemann muss den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen. Das verkündete der Zweitliga-Aufsteiger am Montagabend. "Mit Blick auf die Weiterentwicklung der Profimannschaft innerhalb des laufenden Wettbewerbs in der 2. Bundesliga haben wir nach fortwährender offener Analyse festgestellt, dass die für diese Saison gesteckten Ziele aktuell stark gefährdet sind. Im Ergebnis dessen haben wir die Entscheidung getroffen, eine Veränderung auf der Position des Chef- und des Co-Trainers vorzunehmen", erklärt Mario Kallnik, Geschäftsführer des Vereins, den Entschluss.

In Bildern: Die Karriere von Jens Härtel, der seit Januar 2019 Cheftrainer bei Hansa Rostock ist.

Seine Karriere begann Jens Härtel bei Lok Leipzig, über Chemie, den FSV Böhlen und Sachsen Leipzig kam der Abwehrspieler 1993 zu Union Berlin. Für die Eisernen (hier mit Eckard Krautzun), bei denen er zwischen 1993 und 1996 sowie 1998 und 2001 spielte, stand er 137 Mal auf dem Platz. Zur Galerie
Seine Karriere begann Jens Härtel bei Lok Leipzig, über Chemie, den FSV Böhlen und Sachsen Leipzig kam der Abwehrspieler 1993 zu Union Berlin. Für die Eisernen (hier mit Eckard Krautzun), bei denen er zwischen 1993 und 1996 sowie 1998 und 2001 spielte, stand er 137 Mal auf dem Platz. © dpa/Imago
Anzeige

Die Elbestädter waren am Sonntag nach der 2:3-Heimniederlage gegen den SSV Jahn Regensburg erstmals auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Nach 13 Spieltagen steht der Aufsteiger mit nur neun Punkten auf dem 17. Tabellenplatz. Nach der Länderspielpause steht für den FCM das Gastspiel beim Tabellensiebten Greuther Fürth auf dem Programm. Die Partie wird am Freitagabend (23. November) um 18.30 Uhr angepfiffen.

Mehr zum 1. FC Magdeburg

Dennoch wünsche man dem 49-jährigen Fußballlehrer und seinem Assistenten "alles erdenklich gute auf ihrem weiteren Weg". Im Sommer 2014 hatte Härtel, der in Wilhelmshorst in der Nähe von Potsdam lebt, den damaligen Regionalligisten übernommen und ihn bis in die 2. Bundesliga geführt. Seine Trainerlaufbahn startete Härtel 2005 bei Germania Schöneiche und war zwischen 2007 und 2011 Co-Trainer unter Dietmar Demuth bei Babelsberg 03.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt