24. Juni 2020 / 21:13 Uhr

1. FC Magdeburg erkämpft Punkt in Unterzahl - 0:0 in Unterhaching

1. FC Magdeburg erkämpft Punkt in Unterzahl - 0:0 in Unterhaching

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
MEPPEN, GERMANY - AUGUST 03: Mario Kvesic of Magdeburg runs with the ball during the 3. Liga match between SV Meppen and 1. FC Magdeburg at Haensch-Arena on August 03, 2019 in Meppen, Germany. (Photo by Thomas F. Starke/Getty Images for DFB)
Mario Kvesic verpatzte die beste Chance für den FC Magdeburg. © Thomas F. Starke/Getty Images
Anzeige

Der FC Magdeburg hat bei der SpVgg Unterhaching ein torloses und glückliches Remis erkämpft, obwohl Charles Elie Laprevotte schon nach 13 Minuten die Rote Karte sah.

Anzeige

Unterhaching. Der 1. FC Magdeburg hat in der 3. Fußball-Liga seine kleine Serie fortgesetzt und ist vier Spiele in Folge ungeschlagen. Bei der SpVgg Unterhaching erkämpfte der FCM am Mittwochabend ein 0:0 - trotz früher Unterzahl: Charles Elie Laprevotte sah bereits in der 13. Minute die Rote Karte. Die Gäste liegen weiterhin fünf Punkte vor den Abstiegsrängen.

Der FCM fand nicht in die Partie, die Gastgeber dominierten die Anfangsphase, ohne wirklich gefährlich zu werden. Nach nicht einmal 15 Minuten dezimierte sich der FCM, Laprevotte sah nach hartem Einsteigen glatt Rot. In Überzahl steigerte Unterhaching den Druck, doch Morten Behrens (20.) hielt den FCM gegen Florian Dietz im Spiel. Nach dreißig Minuten befreiten sich die Magdeburger ein wenig, waren aber nur in Ansätzen gefährlich.

Mehr zu FC Magdeburg

Magdeburgs Mario Kvesic (60.) vergab nach der Pause die beste Torchance der Gäste, sein Distanzschuss landete knapp neben dem Tor. Beiden Teams merkte man die Anstrengungen der letzten Wochen an, das Niveau der Partie sank zusehends. Bedanken für das Remis konnte sich der 1. FCM am Ende bei Torwart Behrens, der gegen Dietz (82.) und Markus Schwabl (90+1.) stark parierte.