26. April 2020 / 10:41 Uhr

Für Gesundheit und wirtschaftliches Überleben: Magdeburg-Manager fordert Abbruch der 3. Liga

Für Gesundheit und wirtschaftliches Überleben: Magdeburg-Manager fordert Abbruch der 3. Liga

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spricht sich für einen Abbruch der 3. Liga auf: Mario Kallnik, Manager des 1. FC Magdeburg.
Spricht sich für einen Abbruch der 3. Liga auf: Mario Kallnik, Manager des 1. FC Magdeburg. © Ronny Hartmann/Getty Images
Anzeige

Der Manager des 1. FC Magdeburg, Mario Kallnik, fordert erneut den Abbruch der 3. Liga und begründet das unter anderem mit der möglichen Gefährdung der Gesundheit bei einer Weiterführung der Liga.

Manager Mario Kallnik vom 1. FC Magdeburg hat seine Forderung nach einem Abbruch der Saison in der 3. Fußball-Liga erneuert. Der 45-Jährige argumentiert nicht nur mit wirtschaftlichen Gründen. „Ganz zu schweigen von der großen Gefahr, dass sich Mitarbeiter bei der Fortsetzung des Spielbetriebs infizieren können. Wir haben als Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht für unsere Arbeitnehmer“, sagte Kallnik der Magdeburger Volksstimme.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Am Montag schalten sich die 20 Drittligisten per Videokonferenz mit dem DFB zusammen, um über den weiteren Saisonverlauf zu beraten. Der FCM gehört zu den acht Klubs, die sich bisher öffentlich für einen Abbruch ausgesprochen haben. Dazu gehört auch Waldhof Mannheim. Die Verantwortlichen des Klubs sprechen sich auch wegen eines Todesfalls im direkten Umfeld eines Spielers gegen eine Fortsetzung der wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Spielzeit aus. Nach Informationen der Rheinpfalz ist der Vater eines Waldhof-Profis vor ein paar Wochen an Covid-19 gestorben. Die Zeitung beruft sich dabei auf eine E-Mail von Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp.

Teams der 3. Liga für Saisonabbruch

Unterdessen soll es bereits am Freitag eine Abstimmung unter den Drittligisten gegeben haben, bis zu welchem Zeitpunkt die Saison beendet werden sollte. Nach Informationen der Ostthüringer Zeitung sprachen sich mehr als zwei Drittel der Vereine für den 30. Juni als letzten Termin aus. Andere Klubs sahen den 31. Juli ebenfalls als Option.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Zudem kristallisiert sich Medienberichten zufolge heraus, dass die Finanzspritze der DFL in Höhe von 300.000 Euro den Drittligisten nur bei einem Abbruch helfen würde. Nach einem Bericht der Volksstimme werde das Geld bei einer Fortsetzung der Saison für die Coronatests, die Organisation der Geisterspiele sowie die umfangreichen Hygienemaßnahmen verbraucht.