15. Oktober 2020 / 17:26 Uhr

1. FC Neubrandenburg: Christoph Fischer fehlt vier bis sechs Wochen

1. FC Neubrandenburg: Christoph Fischer fehlt vier bis sechs Wochen

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Neubrandenburgs Christoph Fischer.
Neubrandenburgs Christoph Fischer. © Johannes Weber
Anzeige

Der Routinier vergrößert das Lazarett des Verbandsligisten. Er hat sich einen Mittelhandbruch zugezogen.

Anzeige

Das Lazarett des Fußball-Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg füllt sich weiter. Mit Christoph Fischer gibt es einen weiteren Verletzten bei der Elf von Trainer Mathias Wackerow. Mit einem Mittelhandbruch wird der 34-Jährige nach Vereinsangaben vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen können.

Anzeige

Die Neubrandenburger mussten in der noch jungen Saison schon einige Rückschläge verkraften. Neben dem Langzeitverletzten Kevin Kühl sind auch Defensivmann Lucas Czarnetzki, die beiden Torhüter Benjamin Wegener und Ben Monsig sowie Philipp Behrens nicht einsatzfähig. Um auf die Personalmisere zu reagieren, hatte der FCN kürzlich Kenan Sezgin Sanar (zuletzt Brandenburger SC Süd) verpflichtet.

Das sind die Kapitäne in der Verbandsliga:

Philipp Unversucht beim Kopfball. Zur Galerie
Philipp Unversucht beim Kopfball. ©

Unbestritten gehört Fischer beim 1. FC Neubrandenburg zu den wichtigen Stützen im Team. Der Mittelfeldspieler soll das junge Team mit führen. In seinen bisherigen vier Saison-Einsätzen in der Verbandsliga markierte er zwei Treffer.