12. Juli 2021 / 19:09 Uhr

1. FC Phönix Lübeck holt Nationalspieler

1. FC Phönix Lübeck holt Nationalspieler

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daoud Iraqi bei seiner Vertragsunterzeichnung bei den Adlern. Er bestritt 21 Spiele in der U17-Bundesliga und erzielte in der Regionalliga Nordost für TeBe Berlin in 28 Spielen vier Tore.
Daoud Iraqi bei seiner Vertragsunterzeichnung bei den Adlern. Er bestritt 21 Spiele in der U17-Bundesliga und erzielte in der Regionalliga Nordost für TeBe Berlin in 28 Spielen vier Tore. © 1. FC Phönix Lübeck
Anzeige

Fußball-Regionalligist 1. FC Phönix Lübeck hat Außenbahnspieler Daoud Iraqi von TeBe Berlin verpflichtet. Am palästinensischen Nationalspieler waren mehrere Vereine interessiert.

Beim 1:0-Sieg zur Saisoneröffnung des Fußball-Regionalligisten 1. FC Phönix Lübeck fehlte Daoud Iraqi im Kader von TeBe Berlin. Nun erklären die Adler auch den Grund: Der von mehreren Vereinen umworbene palästinensische Nationalspieler (je drei Einsätze bei der U23 und bei den Herren) wechselt von TeBe an die Travemünder Allee. Seinen Auftritt könnte der 21-jährige Außenbahnspieler schon am Mittwoch beim Testspiel in Pansdorf haben (19 Uhr). Für Palästina spielte er im Januar 2020 bei Freundschaftsspielen beim 1:0 gegen die Seychellen, beim 2:0 gegen Sri Lanka (eine Torvorlage) und beim 0:2 gegen Bangladesch. Beim 3:1 gegen Burundi stand er zudem im Kader, wurde aber nicht eingesetzt. Den ganzen Text gibt's HIER.